Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Südafrika – das schönste Ende der Welt - 17 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
754.376831
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 5199 € pro Person

  • Mit dem Nostalgie-Luxuszug durch Afrika
  • Naturwunder und wilde Tiere

1. Tag: Abflug Deutschland
Am Abend startet Ihr Flug ab Deutschland mit Ziel Kapstadt. Kapstadt liegt ca. ca. 1700km östlich des Nullmeridians, auf dem 18. Längengrad, etwa in gleicher Höhe von Stockholm, was bedeutet, dass es keinen Zeitunterschied zu uns gibt.

2. Tag: Ankunft und Stadtrundfahrt Kapstadt – 80 km - A
Nach Ihrer Ankunft in Kapstadt heißt Sie Ihr deutschsprachiger Reiseleiter am Flughafen herzlich willkommen. Anschließend unternehmen Sie eine orientierende Stadtrundfahrt, um einen ersten Eindruck zu erhalten.
Die bezaubernde Lage am Fuße des Tafelberges und zwischen zwei Ozeanen machen die Stadt mehr als sehenswert. Der bunte Mix verschiedenster Kulturen mit reicher Geschichte und die Gastfreundlichkeit ihrer Bewohner werden Sie gleich verzaubern. Am Abend erwartet Sie ein erstes Dinner, bei dem Sie ihre Gruppe kennenlernen.

3. Tag: Kapstadt und die Kap Halbinsel – 200 km - F
Entlang einer grandiosen Panoramaroute, dem Chapman’s Peak Drive geht es heute auf die Kaphalbinsel, die über 20 Kilometer in den Südatlantik ragt. An ihrem Ende liegt das Kap der Guten Hoffnung, welches jedoch nicht die Südspitze Afrikas ist. Diese befindet sich am Kap Agulhas, etwa 155 Kilometer entfernt. Fallwinde vom über 1.000 Meter hohen Tafelberg und das Zusammentreffen des kalten Benguelastroms mit dem warmen Agulhasstrom bilden oftmals raues Wetter, weshalb es von Bartholomeu Diaz, der 1488 als Erster die Landspitze umrundete, auch Kap der Stürme genannt wurde. Eindeutige Beweise zur Herkunft des Namens gibt es nicht, vermutlich zeigte das Kap den Seefahrern an, dass die gefährliche Umrundung Afrikas jetzt nicht mehr weit ist oder weil man endlich den Seeweg nach Indien gefunden hatte. Als 1869 der Suezkanal eröffnet wurde, verlor der Seeweg zwar an Bedeutung, jedoch weist bis heute das 9 Meter hohe Cape Point Lighthouse den Seefahrern den sicheren Weg um das Kap. Seine Leuchtkraft ist mit einer Reichweite von bis zu 32 Seemeilen die stärkste des Kontinents, was an manchen Tagen durchaus erforderlich ist. Allein in der Tafelbucht fand man schon über 300 Wracks von alten Segelschiffen.
In dem fast 8.000 Hektar großen Naturschutzgebiet finden sich hauptsächlich Fynbos, der nur unter bestimmten mediterranen Bedingungen existiert. Übersetzt bedeutet es so viel wie "feingliedriger Busch" und beschreibt niedrige Kräuter mit dünnem Geäst. Viele sind in der Region endemisch und kommen sonst nirgends in der Welt vor. Genießen Sie den Ausblick auf das unendliche Meer und die Wildblumen. Cape Point ist vielleicht nicht der südlichste Punkt Afrikas, aber Sie fühlen sich trotzdem, als ob Sie am Rande der Welt stehen würden. Halten Sie Ausschau nach dem fliegenden Holländer und halten Sie Ihre Erinnerungen an dem berühmten Schild mit der Kamera fest. Noch im Tafelberg Nationalpark nahe Simon’s Town gelegen, erwartet Sie am Boulders Beach eine Brillenpinguin-Kolonie. Die etwa 3.000 drolligen Kerlchen werden durch Stege vor Besuchern geschützt, jedoch tauchen Sie auch am öffentlichen Badestrand auf, wo sie sich unter die Badegäste gesellen und auch mal eine Pause auf fremdem Badetuch machen. Sie werden sich kaum wieder trennen können und haben die Möglichkeit beeindruckende Fotos zu schießen. Der Park erhielt seinen Namen aufgrund der großen Granitblöcke, die auf dem Strand zu finden sind und diesen schützen. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort lassen sich entlang der eindrucksvollen Küste ganzjährig Delfine und Wale beobachten. Die besten Chancen hat man allerdings zwischen Juli und Oktober, wenn die sanften Riesen aus den kalten Gewässern der Antarktis kommen und hier vor der Südküste Afrikas ihre Jungen zur Welt bringen. Auf dem Rückweg sollten Sie auch den Strand bei Muizenberg im Auge behalten. Hier sehen Sie mit den berühmten knallbunten Strandhäusern ein bekanntes Postkartenmotiv.

4. Tag: Kapstadt – Stellenbosch Winelands – Cango Caves – 480 km - F
Ein weiteres Highlight der Region sind die berühmten Weingüter direkt vor den Toren Kapstadts, eine der besten und schönsten Weinregionen der Welt. Mittendrin liegt Stellenbosch, benannt nach Simon van der Stel. 1679 gegründet ist sie die zweitälteste Stadt Südafrikas und liegt 111m über dem Meeresspiegel in einem sehr fruchtbaren Tal. Natürlich haben Sie die Möglichkeit während einer Weinprobe einige der großartigen südafrikanischen Weine zu probieren. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Oudtshoorn, wo Sie am Nachmittag die Cango Caves, die größten und schönsten Tropfsteinhöhlen der Welt, besuchen. Das Höhlensystem liegt in den Swartbergen und hat eine Gesamtlänge von über 4 Kilometern. Mit durchschnittlich 18 Grad kann man es gut aushalten, aber 416 Stufen sind zu bewältigen. In Zyl‘ Hall, einer Halle von 98 x 49 x 15 Metern befindet sich das grandiose 9 Meter hohe Tropfsteingebilde Cleopatra’s Needle, schätzungsweise 150.000 Jahre alt. Am Eingang finden sich Höhlenmalereien, die darauf hindeuten, dass Sie schon sehr lange als Behausung genutzt wurde, aber erst 1780 wurde Sie von einem Hirten wieder entdeckt. Die Weitläufigkeit des Systems wurde dann aber erst in den 70er Jahren erkundet, wobei man noch nicht am Ende ist. Cango 2 und die riesige Halle von Cango 3 sind allerdings nicht für Besucher freigegeben.

5. Tag: Oudtshoorn – Knysna – 230 km - F
Oudtshoorn ist die wichtigste Stadt der Kleinen Karoo. Die 1847 gegründete Stadt liegt zwischen den Swartberg-Bergen im Norden und den Outeniqua-Bergen im Süden. Die Stadt ist das Zentrum der südafrikanischen Straußenindustrie, die ihren Höhepunkt im frühen 20. Jahrhundert hatte. Natürlich besuchen Sie eine Straußenfarm und lernen bei einer Tour viel Neues über diese Riesenvögel. Anschließend geht es über den spektakulären Outeniqua-Pass Richtung Süden an den Indischen Ozean. Eingebettet zwischen den hoch aufragenden Outeniqua-Bergen und dem Indischen Ozean befindet sich die Küstenstadt Knysna. Sie ist umgeben von weltberühmten Wäldern, wunderschönen Lagunen und unberührten Stränden sowie einer großartigen Uferpromenade, an der viele Geschäfte auf Sie warten. Dort machen Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf der Lagune.

6. Tag: Knysna – Tsitsikamma-Nationalpark – Port Elizabeth – 550 km - F
Entlang der berühmten Gartenroute, einer der malerischsten Straßen Südafrikas, erreichen Sie den Tsitsikamma Nationalpark mit wunderschönem, sehr altem Wald und dem Big Tree, einer 800 Jahre alten Steineibe. Er ist Teil des Garden Route Nationalparks mit unberührter Küste und herrlichen Flüssen. Zum Nationalpark gehört auch ein Meeresgürtel, der sich über fünf Kilometer vor der Küste erstreckt. Sie überqueren den kleinen Strand und folgen dann einem Holzpfad, der sich durch den Küstenwald auf und ab schlängelt und immer wieder einen Blick auf das Meer, die Küste und die Flussmündung bietet. Der Höhepunkt ist die 77m lange Hängebrücke, die die Storms River Mündung überquert und Sie zu einem Kieselstrand führt, bevor Sie steil zu einem Aussichtspunkt über die Küste aufsteigen - die Mühe lohnt sich! Anschließend geht es zu Ihrem heutigen Tagesziel – Port Elizabeth. Port Elizabeth oder PE ist mit seinen zahlreichen viktorianischen Gebäuden als "freundliche Stadt" oder "windige Stadt" bekannt und liegt an der Algoa Bay am südafrikanischen Ostkap. Der einst kleine Hafen wuchs im Laufe der Zeit und ist heute das Tor zur Garden Route. 2010 war die Stadt auch Austragungsort der Fußball-WM.

7. Tag: Flug Port Elizabeth – Johannesburg – Kruger Region - F/A
Heute heißt es Abschied nehmen von der Gartenroute und Port Elizabeth und es geht früh am Morgen zum Flughafen für Ihren Flug nach Johannesburg. In Johannesburg erwartet Sie unser örtlicher Reiseleiter. Anschließend geht es in die Kruger Region. Entspannen Sie sich während der Busfahrt und beobachten Sie, wie die wechselnde Landschaft an Ihnen vorbeizieht.

8. Tag: Kruger Region – 200 km - F/A
Heute geht es auf die berühmte Panorama Route. Ein Besuch beim God's Window (zu deutsch Fenster Gottes) ist ein wahres Highlight. Vom Parkplatz aus gelangen Sie über einen kurzen Fußweg zum Aussichtspunkt, von wo Sie einen majestätischen Ausblick genießen können. Aus einer Höhe von ca. 700m blicken Sie über das Lowveld (Tiefland). Bei gutem Wetter können Sie sogar den bekannten Kruger Nationalpark und die Lebombo Berge sehen.
Einer der bekanntesten Stopps entlang der Panoramaroute ist bei den Rondavels, drei Felsen, die in ihrer Form an die traditionellen Rundhütten erinnern. Er befindet sich am Blyde River Canyon, dem drittgrößten Canyon der Welt und bieten einen fantastischen Blick. Er ist auch als einer der besten Spots Südafrikas bekannt. Auch die bizarren Auswaschungen an den Bourke’s Luck Potholes sind sehr sehenswert. Sie besuchen dieses Naturschauspiel, welches den Anfang des Blyde River Canyons bildet. Hier treffen der Treur Fluss und der Blyde Fluss aufeinander und dabei entstehen Strudel, die bereits seit unzähligen Äonen zylindrische Löcher in das Grundgestein des Flusses schleifen. Das informative Besucherzentrum beschreibt einige der interessanten Merkmale und ist der Ausgangspunkt für den etwa 700 m langen kleinen Spaziergang zu Strudellöchern, der über hölzerne Brücken führt, die hier den schmalen, aber tief eingeschnittenen Canyon überspannen. Der beliebteste Fotospot ist eine Brücke, von der man von oben in die Löcher blicken kann.
Entlang der ca. 25 Kilometer langen Strecke gibt es etwa 1.000 verschiedene Arten von Flora und Fauna zu entdecken und an den diversen Aussichtspunkten auch noch genügend Auswahl das ein oder andere Souvenir zu erstehen.

9. Tag: Kruger Region - F/A
Der legendäre Kruger Nationalpark ist der wohl bekannteste Nationalpark Südafrikas. Er ist mit fast 20.000 qkm das größte Natur- und Wildschutzgebiet Südafrikas und wurde 1898 vom Präsidenten Paul Kruger gegründet. Die Artenvielfalt ist weltweit einzigartig. Der Park beherbergt 147 Säugetierarten, darunter die "Big Five" (Leopard, Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel) sowie etwa 507 Vogel-, 114 Reptilien-, 49 Fisch- und 34 Amphibienarten. Auch die Small Five leben hier (Leopardenschildkröte, Löwenameise, Nashornkäfer, Elefantenrüsselmaus und Büffelvogel). Bei einer Safarifahrt im Reisebus haben Sie die Chance, einen Teil der weitläufigen, vielseitigen Landschaft und die spektakuläre Tierwelt zu erkunden. Viel Glück beim Beobachten.

10. Tag: Kruger Region – eSwatini – 250 km - F
Sie überqueren die Grenze und gelangen nach Swaziland, das 2018 zur Feier seiner 50jährigen Unabhängigkeit von König Mswati III in eSwatini umbenannt wurde. In der kleinen gastfreundlichen Monarchie ist die Kultur und das Erbe in den Menschen tief verwurzelt, was bei traditionellen Festen und Zeremonien gut zu merken ist. Das Königreich der Berge ist das kleinste Land südlich des Äquators und durch seine wirklich atemberaubende Landschaft berühmt. eSwatini umfasst eine Vielzahl von Ökosystemen mit hoch aufragenden Bergen und tief liegenden Savannen, großartigen Regenwäldern und üppigen Flusstälern. Sie besuchen auf dem Weg eine Glasfabrik, wo Sie den Glasbläsern bei der Arbeit über die Schulter schauen können. Außerdem besuchen Sie eine Kerzenfabrik und den Baobab Batik Workshop, wo Sie Kunsthandwerk kaufen können, bei deren Herstellung Sie anwesend waren.

11. Tag: eSwatini - St. Lucia und iSimangaliso Wetland Park – 350 km - F
Ihr Weg führt heute weiter in Richtung Süden zurück nach Südafrika. Umgeben vom iSimangaliso Wetlands Park ist St. Lucia Südafrikas erstes UNESCO-Weltkulturerbe. St. Lucia liegt an der herrlichen Flussmündung, die eine der größten in Afrika ist und sich über 85km erstreckt, mit reicher Tierwelt und unberührten Naturschönheiten. Am Nachmittag machen Sie eine Pirschfahrt zum Sonnenuntergang im iSimangaliso Wetlands Park. Halten Sie Ausschau nach Krokodilen und Flusspferden.

12. Tag: St. Lucia – Durban – 280 km - F
Heute Morgen besuchen Sie den kleinen Ort Kuhla und lernen mehr über das Leben der Einheimischen. Sie kommen vorbei an Schulen, Kinderkrippen, Kirchen, Sangomas (traditionelle Heiler), dem traditionellen Gericht, Geschäften und Restaurants. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Durban. Bei einer Orientierungsfahrt können Sie die Großstadt am Indischen Ozean an der Ostküste Südafrikas besser kennenlernen. Durban ist eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt mit dem größten Hafen Afrikas und aufgrund seiner Strände und des subtropischen Klimas ein viel besuchtes Urlaubszentrum des Landes. Durban liegt in der Provinz KwaZulu-Natal, die im Osten vom Indischen Ozean und im Westen von den Drakensbergen mit Gipfeln von über 3000 Meter Höhe begrenzt wird. Der Urlaubsort ist bei uns auch bekannt für das futuristische Moses-Mabhida-Stadion, wo 2010 auch einige Weltmeisterschaft-Fußballspiele ausgetragen wurden.

13. Tag: Durban – Zugfahrt Rovos Rail – 50 km - F/M/A
Am heutigen Tag erwartet Sie ein weiteres Highlight Ihrer Reise – Sie checken im Rovos Rail ein. Genießen Sie in den nächsten Tagen Notalgie pur und den luxuriösen Komfort des Zuges sowie verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Der Zug verlässt Durban um 10.00 Uhr und durchquert das spektakuläre Tal der Tausend Hügel. Sie können sich in Ihren Suiten frisch machen, bevor Sie sich im Lounge-Wagen und im Aussichtswagen mit anderen Reisenden treffen.
Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Ardmore Ceramics Gallery mit ungewöhnlicher afrikanischer Keramik. Hier werden Künstler ermutigt, ihrer Fantasie auf der Grundlage der Natur und der Zulu-Folklore und -Tradition Ausdruck zu verleihen. Ihr Abendessen wird auf der Route des Restaurants Carsen nach Ladysmith serviert. Kurz nach Frere, auf der linken Seite der Gleise, steht ein Denkmal für Winston Churchill, der hier im November 1899, damals noch als Kriegsreporter im 2. Burenkrieg, gefangen genommen wurde.

14. Tag: Zugfahrt Rovos Rail - F/M/A
Heute heißt es früh aufstehen, denn Sie fahren mit einem Transfer (ca. 30 Min.) zur Spionkop Lodge. Es stehen Ihnen zwei Ausflüge zur Auswahl: Hören Sie die historische Geschichte der Schlacht von Spionkop oder genießen Sie eine Pirschfahrt im 11.000 Hektar großen Spionkop Reservat. Die Spionkop Lodge liegt auf einer weitläufigen Wildfarm und grenzt an ein 11 000 Hektar großes Naturschutzgebiet. Sie ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Berge, den Busch, die Vögel und die Schlachtfelder der Region zu erkunden.
Anschließend geht es zurück zum Rovos Rail. Die Drakensberge wurden zuerst von den Voortrekkern benannt, die dachten, die ununterbrochene Kette stark verwitterter Gipfel erinnere sie an die Stacheln eines Drachenrückens, Drakensberg in Afrikaans.
Am Nachmittag genießen Sie eine Pirschfahrt im Nambiti Reservat, einem privaten Big Five-Buschretreat auf 20.000 Hektar malariafreiem Buschland mit unglaublicher Artenvielfalt, darunter Savanne, Grasland, Dornenwald und hohe Akazien. Am Abend geht es vorbei an Glencoe – Schauplatz der ersten Schlacht des Anglo Burenkrieges und heute das Zentrum der Kohlereviere der Provinz – dann Newcastle, wo der angeblich größte hinduistische Cella-Dome-Tempel der südlichen Hemisphäre liegt. Von hier fährt der Zug vom Majuba Hill ab, dem Ort der entscheidenden Schlacht, die den Ersten Anglo Burenkrieg beendete.

15. Tag: Zugfahrt Rovos Rail – Ankunft Pretoria – 80 km - F/M
Fahren Sie nordwestlich über die Goldfelder des Witwatersrand und des Highveld in Richtung Balfour, einer kleinen Bergbaustadt in Mpumalanga und Heidelberg, dem Ort des ersten Rand-Goldstreiks. Dann wird noch einmal das Mittagessen serviert, bevor Sie mit dem Rovos Rail in Pretoria ankommen. Den Nachmittag können Sie bei den Annehmlichkeiten Ihres Guest Houses verbringen.

16. Tag: Pretoria – Johannesburg – Heimflug – 80 km - F
Heute erwartet Sie noch eine orientierende Stadtrundfahrt in Pretoria. Sie machen an den Union Buildings Halt und haben noch einmal die Möglichkeit tolle Erinnerungsfotos zu machen. Anschließend geht es zum Flughafen für Ihren Rückflug.

17. Tag: Ankunft Deutschland - F
Am frühen Morgen landen Sie mit vielen großartigen Erlebnissen im Gepäck wieder in Deutschland.

Freiplatz
1 Freiplatz bei 18 zahlenden Pax im EZ inkl. Flug

Rovos Rail Pride of Africa:
Der restaurierte Nostalgie-Zug wird von einer Dampf-, Elektro- oder Diesellok gezogen, die auf verschiedenen Teilstrecken zum Einsatz kommen. Genießen Sie die afrikanische Landschaft, die diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Im klimatisierten Restaurant werden Gerichte aus frischen, einheimischen Produkten und Spezialitäten wie Wild und Meeresfrüchte serviert. Dazu empfiehlt sich südafrikanischer Wein aus der umfangreichen Weinkarte. Bei Ihrer Zugreise sind alle Getränke bereits inklusive. In der Cocktail-Lounge und im Lounge-Wagen mit großen Panoramafenstern und offener Aussichtsplattform können Sie entspannen. Genießen Sie einen 24-Stunden-Butler-Service. Die Bordsprache ist Englisch. Die Ausflüge erfolgen in Bussen und werden von englischsprachigen Reiseleitern begleitet. Pirschfahrten finden in Begleitung von englischsprachigen Rangern im Geländewagen statt.

  • 8 x Übernachtung mit Frühstück
  • 4 x Übernachtung mit Halbpension
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension (Rovos Rail)
  • 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • inkl. aller Getränke
  • 24-Stunden Butler-Service an Bord
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse und SRG-Premium-Kategorie
  • Linienflüge mit Lufthansa oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Frankfurt – Kapstadt (via Johannesburg)
  • Port Elizabeth – Johannesburg (Inlandsflug)
  • Johannesburg – Frankfurt
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Zuschläge
  • 1 Gepäckstück bis 23 kg
  • Fernreisen-Präsentation der Reise auf DVD nach Auftragsbestätigung
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen inkl. Assistenz
  • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus laut Programm
  • Reiseleitung, durchgehend (nicht auf dem Rovos Rail)
  • 1 x Orientierungsfahrt Kapstadt
  • 1 x Besuch Kap der guten Hoffnung mit Boulders Beach
  • 1 x Besuch Stellenbosch mit Weinverkostung
  • 1 x Besuch der Cango Caves
  • 1 x Bootsfahrt in der Knysna Lagune
  • 1 x Besuch des Big Tree im Tsitsikamma Nationalpark inkl. Storms River Mouth
  • 1 x Besuch der Panoramaroute mit Three Rondavels, Blyde River Canyon und Bourke's Luck Potholes
  • 1 x Ganztages-Safari im offenen Safari-Fahrzeug im Krüger Nationalpark
  • 1 x Besuch einer Glasfabrik, Kerzenmanufaktur und des Batik Baobab Workshops
  • 1 x Pirschfahrt im iSimangaliso Wetland Park
  • 1 x Besuch eines Cultural Villages
  • 1 x Nostalgie-Luxuszugfahrt mit dem Rovos Rail "Pride of Afrika", Durban – Pretoria, Schlafkabinen mit eigenem Bad
  • 1 x Besuch der Ardmore Keramik Gallerie
  • 1 x Pirschfahrt im Spionkop Reserve oder Storytelling über die Battlefields
  • 1 x Pirschfahrt im privaten Big 5 Nambiti Game Reserve
  • 1 x Orientierungsfahrt Pretoria
  • Gepäckträgergebühren Flughafen und Hotels in Südafrika
  • Tourismussteuer inklusive

Wählen Sie Ihren Termin

zubuchbare Optionen

  • Calitzdorp: ca. 45 min. Weinprobe von Weinen im Portstil
    14 € pro Person
  • Oudtshoorn: BBQ Abendessen auf einer Straussenfarm
    20 € pro Person
  • Oudtshoorn: 2 Std. Busch Safari im Buffelsdrift Game Reserve
    39 € pro Person
  • Soweto: Besichtigung Township mit Pieterson Memorial und Mundi Kirche
    48 € pro Person
  • Pretoria: Eintritt und Besichtigung des Voortrekker Monuments
    13 € pro Person
  • Kruger Nationalpark: Ganztägige Pirschfahrt, offener Safari-Jeep, max. 6 Personen pro Jeep
    59 € pro Person
  • Kap-Halbinsel: Mittagessen im Black Marlin Fisch Restaurant
    20 € pro Person
  • Stellenbosch: Mittagessen auf einem Weingut
    16 € pro Person
Auf einen Blick
  • Inklusivleistungen
  • Kunst und Kultur
  • Landschaft/Natur
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Let dreams come true – New York Wintershopping

  • Glitzer, Glanz und Schnäppchenjagd
  • SRG-Premium-Hotel direkt am Times Square
6 Tage
ab 1398 €

Dubai, Abu Dhabi und ein königliches Schiff

  • Stilvoll übernachten auf der QE II und in Abu Dhabi
  • Luxuriöse Teatime im Emirates Palace
5 Tage
ab 999 €

Marrakesch – orientalisch und modern

  • Farbrausch am Fuße des Atlasgebirges
  • hip und trendy
4 Tage
ab 599 €

Ich bin dann mal weg...

  • Die Reise rund um den Jakobsweg
  • Auch als authentische Wanderreise möglich
8 Tage
ab 289 €