Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Wales zu Fuß und mit dem Bus - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
713.988883
Zeiträume auswählen:
01.04.2019 - 31.10.2019
Arrangementpreis:
ab 899 € pro Person

  • Entdecken und durchwandern Sie das Land der Drachen!
  • Viel Geschichte und Natur und Kultur erwarten Sie

Entdecken Sie Wales auf andere Art. Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel und laufen Sie los...
Diese wunderschöne Reise startet mit einem Hauch Kultur in Canterbury und Bath.
Von Süden nach Norden erobern Sie Wales mit all seinen Facetten.
Zu Fuß entdecken Sie die wunderschöne Grafschaft Pembrokeshire, das Wanderparadies Brecon Beacons und natürlich den berühmten Snowdonia Nationalpark.
Dazwischen finden sich viele Schätze und großartige Highlights. Dazu gehören die walisische Hauptstadt Cardiff und das malerische Portmeirion im Nordwesten von Wales. Das bekannte Seebad Aberyswyth und das herrschaftliche Conwy dürfen ebenfalls nicht fehlen.
Also ganz schnell Tasche packen und den Fotoapparat nicht vergessen...

1. Tag: Anreise – Kent – 550 km - A
Nach eigenem Programm gestalten Sie Ihre Anreise nach Nordfrankreich zur Fähre nach England.
Canterbury können Sie bei einen Bummel durch die malerische Altstadt entdecken. Wie wäre es mit der Besichtigung der Kathedrale des heiligen Thomas (fakultativ). Die Anlage beeindruckt allein durch ihre schieren Ausmaße und ist ein atemberaubendes Zeugnis gotischer Baukunst. Metallene Blitze, im Inneren der Kathedrale in die Wand eingelassen, weisen auf die Stelle, an der am 29. Dezember 1170 Thomas Becket, Erzbischof von Canterbury, erschlagen wurde.
Abendessen und Übernachtung in der Grafschaft Kent.

2. Tag: Kent – Bristol/Swindon/Newport – 310 km - F/A
Leeds Castle bei Maidstone wird als schönste Burg der Welt bezeichnet. Unter anderem von Heinrich VIII bevorzugt, liegt das Castle idyllisch inmitten eines Sees, umgeben von einem herrlichen Park. Den Besuch können Sie fakultativ einplanen.
Auf Ihrer Reise nach Westen gelangen Sie in die UNESCO-Erbe-Stadt Bath. Bath war und ist das berühmteste Bad in England, das einzige Mineralbad mit heißen Quellen und gleichzeitig eine der elegantesten und anmutigsten Städte. Es liegt geschützt im Tal des Avon zwischen den Hügelketten der Cotswolds und Mendip Hills. Unvergleichlich ist die Stadt mit ihren goldgelben Häusern im georgianischen Stil mit wohlgestalteten Fassaden, anheimelnden Plätzen und Parkanlagen. Rund 500 Gebäude, vorwiegend aus dem 18. Jh. stehen unter Denkmalschutz, und an unzähligen Häusern finden sich Hinweise auf Berühmtheiten, die seit dem Boom des Badewesens im 18. Jh. hier zu Gast waren oder sich niederließen.
Abendessen und Übernachtung im Raum Bristol/Swindon/Newport.

3. Tag: Bristol/Swindon/Newport – Cardiff – 90 km - F/A
Über den Bristol Channel erreichen Sie Wales. Nördlich von Chepstow stehen die anmutigen Ruinen von Tintern Abbey, deren Anblick schon den Poeten Wordsworth zu romantischen Versen inspirierte. Die am Westufer des Wye gelegene Abtei wurde 1131 für Zisterziensermönche gegründet. Auch wenn das Dach, der Vierungsturm und die nördliche Wand des Haupschiffes schon längst verschwunden sind, bieten die verbliebenen majestätischen und reichverzierten Bögen ein wunderschönes Bild. Im angeschlossenen Besucherzentrum informiert eine Ausstellung über das Leben der Mönche in früheren Zeiten.
Anschließend erreichen Sie Cardiff, Hauptstadt von Wales und eine Stadt voller Kontraste. Vom geschäftigen Stadtzentrum mit innovativer Architektur neben historischen Gebäuden, gelangt man in kürzester Zeit in ruhige Parklandschaften. Hier vermischt sich walisische Kultur mit ihren Drachen und Mythen eindrucksvoll mit dem Stil einer modernen und technologieorientierten Stadt. Nur wenige Minuten von Schloss und Stadtzentrum entfernt laden im revitalisierten, ehemaligen Hafenviertel Cardiffs unzählige Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Über diesem jungen Stadtteil Cardiff Bay ragt stolz das Wales Millennium Centre empor, das sieben Kultur- und Kunstorganisationen beherbergt, darunter auch die weltberühmte Welsh National Opera. In Cardiffs Fußgängerzonen und Einkaufszentren findet man bekannte Ladenketten und Designer-Läden. In den Einkaufspassagen aus der Zeit Königin Viktorias und König Eduard VII., die sich durch die gesamte Stadtmitte ziehen, stößt man auf unzählige Geschäfte und Boutiquen für einzigartige Geschenke, Kleidung und Delikatessen mit walisischer Note.
Abendessen und Übernachtung im Raum Cardiff.

4. Tag: Ausflug Brecon Beacons – 150 km - F/A
Von den Küsten abgesehen, stellen die Brecon Beacons eins der schönsten Gebiete in Wales dar. Sie sind ein Nationalpark, der den höchstgelegenen Teil der Landschaft umfaßt. Von den Black Mountains ist er durch das Tal des Usk getrennt und erstreckt sich bis 16-24 km entlang der Grenze nach Hereford. Die meisten Berge sind mehr als 300 m hoch, einige sogar über 600m. Die höchsten Gipfel die im Zentrum aufragen, bestehen aus rotem Sandstein und scheinen wie Leuchtfeuer (beacon), daher stammt der Name. Auch finden Sie hier eine hohe Anzahl an Wasserfällen und Höhlen.
Hier unternehmen Sie heute Ihre erste Wanderung:
Von Besucherzentrum des Nationalparks aus zu den Klippen des Fan Frynych (Dauer: ca. 4 Stunden, Höhenunterschied /- 300m)
oder
Auf den höchsten Gipfel der Brecon Beacons, den Pen-y-Fan mit einer Höhe von 886 m (Dauer: ca. 4 Stunden, Höhenunterschied /- 400 - 600m)
Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

5. Tag: Cardiff – Pembrokeshire – 180 km - F/A
Das St. Fagans National Museum of Wales befindet sich in direkter Nähe zum Schloss von St Fagans. In den letzten 50 Jahren hat man hier einen einzigartigen Querschnitt durch die Geschichte Wales geschaffen. Nicht nur Häuser aus unterschiedlichen Zeiten wurde im National Museum Wales nachempfunden, auch die ursprünglichen Methoden zur Kultivierung von Land, die Bekleidung und traditionelle Bauweisen lassen sich ablesen und bestaunen. Der Eintritt in diese Freiluftausstellung ist kostenfrei.
Weiterfahrt in das Seebad Tenby, auf einer felsigen Halbinsel im Westen der Carmarthenbucht gelegen. Bewundern Sie den malerischen Hafen, zwei schöne Sandstrände, reizvolle, enge Straßen mit alten Häusern und Reste eines Schlosses. Sehenswert ist das aus dem 15. Jahrhundert stammende Tudor Merchant´s House und die Kirche St. Mary´s, die größte Pfarrkirche in Wales.
Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Pembrokeshire.

6. Tag: Ausflug Pembrokeshire – 260 km - F/A
Heute lernen Sie die Schönheiten Pembrokeshires kennen. Unternehmen Sie am Vormittag eine Fahrt entlang der Südküste bis in das Pilgerstädtchen St. David´s, weit abgelegen auf einer vorgestreckten Halbinsel Hier steht die größte und interessanteste Kirche von Wales, eine Kathedrale die zu den frühesten in Grossbritannien zählt. Aus Angst vor Plünderern wurde sie in eine Landsenke gebaut, so dass nur der Turm für die Umgebung sichtbar blieb. Eingefasst wird der Kathedralbezirk von einer Mauer aus dem 13. Jahrhundert.
Entlang der Küste wandern Sie ein Stück auf dem Pembrokshire Coast Path.
Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

7. Tag: Pembrokeshire – Nordwales – 260 km - F/A
Das walisische Seebad Aberystwyth besticht durch seine traumhafte Lage an der Cardigan Bay und seine schöne Uferpromenade. Das normannische Schloss der Stadt und die Universität von Aberystwyth, welche im Jahr 1872 als erste Universität von Wales gegründet wurde, sind die Highlights. Entlang der Küste erreichen das Goldstädtchen Dolgellau. Dolgellau ist ein historischer Marktflecken am Fuss der Cader-Idris-Berge im Südteil des Snowdonia-Nationalparks. Dolgellaus schmale Gassen sind voller Historie. Hier war im 17. Jahrhundert die walisische Quäker-Bewegung konzentriert. Viele der Dorfbewohner wanderten nach Pennsylvania aus, um dort Quäker-Siedlungen zu gründen. Im 19. Jahrhundert lag die Stadt im Goldrausch, und noch heute werden die Eheringe der Königsfamilie aus dem Gold von hier geschmiedet.
Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Nordwales.

8. Tag: Ausflug Caernarfon und Umland – 60 km - F/A
Am Vormittag lohnt die Besichtigung Caernarfons, an der Flussmündung des Seiont gelegen. Die Stadt ist vor allem bekannt durch ihre majestätisch, edwardianische Burg, in der Prinz Charles 1969 zum Prince of Wales gekrönt wurde. Verwinkelte Gassen und Häuser laden zum Spazieren ein.
Ab Caernarfon starten Sie Ihre Fahrt mit der Dampfeisenbahn "Welsh Highland Railway" nach Beddgelert. Das hübsche, natürlich gewachsene Bergdorf Beddgelert liegt am Ende eines langen, tief eingekerbten Tals, am Fuße des Snowdon-Massivs. Kleine Granithäuser ducken sich an den River Glaslyn und die nahen Berghänge, die besonders zur Rhododendrenblüte eine Augenweide sind, wenn die wilden Büsche die Hänge in ein rosa Farbenmeer verwandeln.
Ab Beddgelert starten Sie Ihre Wanderung zu dem malerischen See Llyn und der Hochebene Cwm Bychan. Entlang des rauschenden Flusses Aberglaslyn fürth Sie der Weg durch eine wilde Klamm zurück nach Beddgelert. (Dauer: ca. 4 Stunden, Höhenunterschied /- 350 Meter)
Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

9. Tag: Ausflug Portmeirion und Snowdonia Nationalpark – 100 km - F/A
Das „italianate“ Dorf Portmeirion, im perfekten italienischen Stil, ist Produkt der lebhaften Fantasie des Architekten Clough Williams-Ellis (1883-1978). Er hatte schon als junger Mann die fixe Idee eines italienischen Phantasiedorfes mit bunten Fassaden, klassischen Kolonnaden, Brunnen, Statuen und dem Blick aufs Meer. Lange suchte er nach einem geeigneten Ort: auf Kreta, Rhodos, Capri oder Korfu und wurde schließlich 1925 in der Tremadog Bay in Nordwales fündig. Die Kulisse für das von Portofino inspirierte Dorf, stammt von überall her. Die Häuser und Bauten sind wie in einem Freilichtmuseum als Dorf angeordnet und viele davon werden heute als Ferienwohnungen vermietet.
Anschliessend heißt es "Gipfelstürmen"! Einst Wohnsitz der walisischen Prinzen von Gwynedd und Rückzugsgebiet alter Kelten, ranken sich viele Legenden um Snowdonia, der Hochburg walisischer Sprache und Kultur.
Erleben Sie die Berge von Snowdonia in Wolken und Nebel, mythenvergangen und geheimnisvoll. Starten Sie Ihre Entdeckungstour in Llanberis, am Fuße des Snowdon gelegen. Hauptattraktion ist die Dampflok Snowdon Mountain Railway, mit der Sie auf einer Zahnradbahn auf den Gipfel gelangen.
Hier besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung.
Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

10. Tag: Nordwales – Hull – 350 km - F
Am frühen Morgen geht es in das pittoreske Conwy mit seiner gut erhaltenen Altstadt und Stadtmauer aus dem 13. Jh.. Das hübsche Städtchen liegt am 800 Meter breiten Mündungstrichter des River Conwy. Das schöne Panorama der Burg, mit den Bergen von Snowdonia im Hintergrund, inspirierte schon den Maler William Turner 1802-03. Am Hafen steht das kleinste Haus Großbritanniens (3 m lang, 1,83 m breit und 2,54 m hoch). Es wurde im frühen 19. Jahrhundert von einem hünenhaften Fischer (1,92 m) bewohnt.
Im Anschluss besuchen Sie Bodnant Garden. Im malerischen Conwy Valley unweit von Conwy (A470) liegt Bodnant Garden. Er zählt zu den schönsten Gärten Großbritanniens. Die Parkanlage wurde in ihrer jetzigen Form 1875 oberhalb des Conwy-Tals angelegt. Das milde Klima lässt viele seltene Pflanzen sowie Magnolien, Rhododendren, Kamelien, eine Goldregen-Allee etc. gedeihen. Durch die terrassenförmige Gestaltung unterhalb des malerischen Herrenhauses wirkt der Garten um ein Vielfaches größer, als er tatsächlich ist.
Chester ist fast 2000 Jahre alt (aus dieser Zeit datieren Teile der Stadtmauer) und wurde in der Zeit der Römer als Verteidigungsanlage gegenüber den keltischen Walisern genutzt. Im Mittelalter wurde die wunderschöne Kathedrale von Chester errichtet und bis zur heutigen Zeit mehrfach umgestaltet. Chester (Walisisch: Caer) liegt im Nordwesten Englands, nahe an der Grenze zu Wales. Die Hauptstadt der Grafschaft Cheshire und Verwaltungssitz des Distrikts City of Chester (der neben der Stadt auch einige umliegende Dörfer umfasst) liegt nördlich des Flusses Dee und zählt zu den am besten erhaltenen ummauerten Städten des Landes.
Ab Hull treten Sie die Fährüberfahrt nach Rotterdam bzw. Zeebrügge an.

11. Tag: Rotterdam/Zeebrügge – Heimreise – 300 km - F
Nach dem ausgiebigen Frühstück an Bord legt Ihr Fährschiff am Morgen in Rotterdam bzw. Zeebrügge an. Ausschiffung und Heimreise.


Bitte beachten Sie, dass es sich bei o. g. Kilometerangaben der Tagesetappen um ca. Angaben handelt.

  • Fährüberfahrten:
  • Frankreich – Dover für Bus und Passagiere
  • Hull – Rotterdam/Zeebrügge für Bus und Passagiere
  • Frühstücksbuffet an Bord
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • 9 x Übernachtung mit Halbpension
  • englisches und walisisches Frühstück/Frühstücksbuffet
  • 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der guten und gehobenen SRG-Mittelklasse
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen

  • Eintritt Leeds Castle & Gardens inkl. Audioguide
    24 €
  • Eintritt Canterbury Cathedral (ohne Guide)
    16 €
  • Bahnfahrt Welsh Highland Railway Caernarfon – Beddgelert (einfache Fahrt)
    19 €
  • Bahnfahrt Snowdon Mountain Railway
    38 €
  • Eintritt Portmeirion Village & Gardens
    14 €
  • Eintritt Cardiff Castle inkl. Audioguide
    16 €
  • 2 Std. Stadtführung Chester
    290 €
  • 2 Std. Stadtführung Cardiff
    265 €
  • Eintritt Tintern Abbey
    9 €
  • Eintritt Caernarfon Castle
    13 €
  • Eintritt Bodnant Gardens
    18 €
  • Eintritt Leeds Castle & Gardens
    19 €
  • 2 Std. Stadtführung Bath
    265 €
  • National Museum of History St. Fagans
    0 €
  • Eintritt Conwy Castle
    13 €
Auf einen Blick
  • Optionsleistungen
  • Landschaft/Natur
  • Fahrerfreundlich
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Bournemouth – Südengland genießen!

  • Isle of Wight, Salisbury und Garden Wisley inklusive
  • 4 Nächte im viktorianischen Stadthaus in Strandnähe
7 Tage
ab 468 €

Eisenbahnparadies Wales

  • Schmalspurdampf im Land des Roten Drachens
  • Keltenkultur, Stolz und Lebensfreude erleben
9 Tage
ab 675 €

Winterspecial Schottland mit dem Erskine Bridge Hotel

  • Daten im Oktober und November 2019 frisch eingetroffen
  • Viel erleben zum Schottenpreis!
5 Tage
ab 149 €

Schottland – Burgen, Berge, blühende Gärten

  • Neue Reise - neue Programmideen
  • 5 Nächte in Hotels und nur 1x "Kofferpacken"
8 Tage
ab 479 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Großbritannien und Irland Team
Judith Eichhorn

»Wir sind anders. Wir sind British – and Irish, of course – und wir l(i)eben unser Zielgebiet. Royal und traditionell, crazy und modern, schwarze Taxis, rote Telefonzellen, Tea Time, Fish 'n' Chips, Whisk(e)y, Karos, Dudelsack, rote Haare, grüne Schafweiden und spektakuläre Küsten. Mehr Klischee geht nicht! Schauen Sie es sich selbst an.

Aber Vorsicht! UK/Irland ist ansteckend. Einmal dagewesen und der "Insel-Virus" hat auch Sie im Griff – und natürlich Ihre Gäste. Fragen Sie Ihren Arzt oder ganz einfach uns.«

– Judith Eichhorn
Telefonnummer Großbritannien/Irland Team: +49 641 4006-400

zum Team
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk