Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner World Travel Awards vote for us
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Typisch Mallorca - Delikatessen und Souvenirs oder Kultur und Natur - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
761.300497
Zeiträume auswählen:
20.10.2019 - 03.11.2019
Arrangementpreis:
ab 385 € pro Person

  • Mallorquinische Spezialitäten und Produkte entdecken
  • Abseits der Touristenpfade die Insel genießen

1. Tag: Anreise Mallorca - A
Je nach Ankunftszeit könnten Sie heute gleich mit Ihrem Programm starten. Wir empfehlen Ihnen einen Halbtagesausflug. Wie wäre es z.B. direkt mit der Hauptstadt zu beginnen?
"Spiritueller und kulinarischer Palmabummel" (Ausflugspaket "Genuss"):
Es geht hinein in den Altstadtkern. Palma, mit seinen fast 500.000 Einwohnern lädt zum Entdecken ein. Sie schlendern durch Europas grössten geschlossenen Altstadtkern, vorbei an den Markthallen, Kirchen, Geschäften und emblematischen Häuserfassaden, spazieren durch das Judenviertel und vorbei an den arabischen Bädern. Weiter geht es dann zur Kathedrale, die sie selbstverständlich besichtigen. Besonders lohnenswert ist es, die Kathedrale mittags zu besichtigen, denn dann scheint die Sonne durch die Rosette in der Hauptapsis und erfüllt die Kathedrale mit eindrucksvollem Licht. Nach der Besichtigung komplettieren Sie die spirituelle und kulinarische Reise durch Palma mit dem Besuch der ältesten Schokoladenstube Palmas (gegründet 1700), wo Sie die typische Enseimada (Gebäck, das nur auf Mallorca hergestellt wird) und eine Tasse heisse Schokolade probieren. Dieser Ausflug ist am Wochenende nicht möglich!

Oder Sie begeben sich heute direkt auf eine Reise in die Vergangenheit?
"Gutshof La Granja" (fakultativ):
Es geht durch die Berge zum ehemaligen Herrensitz und Landgut La Granja. Schon zu Römerzeiten war die Quelle von La Granja von grosser Wichtigkeit und auch die Araber maßen ihr wesentliche Bedeutung zu. 1239 wurde hier das erste Zisterzienserkloster gegründet, das etwa 200 Jahre später zu einem Landgut wurde. Das abgeschiedene Leben in La Granja hat sich bis heute kaum verändert. Sie habe die Gelegenheit die Schönheit dieses Ortes auf sich wirken zu lassen und in die Vergangenheit einzutauchen. Nach Ihrem Rundgang können Sie kostenlos die extra für das Langut gekelterten Weine und frisch zubereiteten Köstlichkeiten wie Buñuelos (Spritzgebäck), die mit selbstgemachter Marmelade gegessen werden, kosten. Wer es lieber kräftig mag, probiert die im Landgut hergestellt Wurst und den hervorragenden Käse.

Im Anschluss erfolgt der Transfer zu Ihrem gebuchten Hotel.

2. Tag: Aufenthalt Mallorca – Osten oder Westen - F/A
Die Auswahl ist groß und Sie haben für den heutigen Tag die Qual der Wahl. Zur Auswahl stehen:

Eine Ganztagesführung "Salinen, Kulinarik, Kloster" (Ausflugspaket "Natur und Kultur"): Nach dem Frühstück holt Sie Ihre Reiseleitung am Hotel ab und es geht in den Südosten der Insel. Felder mit Mandel- und Johannisbrotbäumen, jungfräuliche Buchten, schroffe Steilküsten, kleine Dörfer umgeben von fruchtbaren Feldern. Campos, Cala Figuera, Santanyi und Umgebung waren die Landschaften, in welchen die Verse von Blai Bonet und Damiá Huguet, entstanden. Sie fahren als erstes zu den Salinen. Hier machen Sie einen Spaziergang, durch die Salzfelder unter der Führung einer Mitarbeiterin, die Ihnen u.a. erklärt, wie das Flor de Sal der Insel gewonnen wird. Rund um die Salzteiche haben sich viele Tiere und Pflanzen angesiedelt. Die kleinen Salzkrebschen in den Teichen dienen vielen Vogelarten als Nahrung. Man kann hier Säbelschnäbler, Kampfläufer, Stelzenläufer, Enten, Rallen und im Winter sogar Flamingos finden. Mehrere hundert Vogelarten wurden hier schon gezählt. Mit Ferngläsern „bewaffnet“ haben Sie die Möglichkeit, einige von ihnen zu beobachten. Nach dem Spaziergang geht es mit dem Bus weiter und in einem Dorfrestaurant mit tollem Ambiente erwartet Sie ein typisch mallorquinischer Mittagssnack (Pa amb oli, Brot mit Tomaten und Olivenöl, belegt mit Schinken und Käse dazu ein Glas Hauswein, Wasser oder Kaffee (inkl.). Nachmittags geht es zum Kloster San Salvador. Das Kloster ist neben dem Monasterio de Lluch im Tramuntana Gebirge, der wichtigste Wallfahrtsort der Insel. Es wurde 1348 von König Pere IV errichtet und ist seit dem 16. Jahrhundert ein Wallfahrtsort der Marienverehrung San Salvador liegt auf der höchsten Erhebung der Ostküste. Der Ausblick vom Kloster ist atemberaubend. Man schaut nicht nur auf unzählige Mandelbäume, sondern bei klarer Sicht blickt man auf der Meeresseite bis zur Isla Cabrera, doch auch die kleine Klosterkirche mit ihrem Hochaltar und dem sich in der ersten Seitenkapelle befindenen gotischen Altar aus dem 15. Jahrhundert ist durchaus sehenswert. Das Prunkstück des Klosters ist allerdings die Vorhalle, die eine Nachbildung des Abendmahls von der „puerta del mirador“ der Kathedrale von Palma schmückt. Rückkehr zum Hotel erfolgt im Anschluss.

Oder auf die Ganztagesführung "Der mittlere Westen" (Ausflugspaket "Genuss"): Prämierte Dörfer, Ökobäume (inkl. Spaziergang) und Feengärten. Gegen 09.00 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt und es geht mit dem Bus ins Tramuntanagebirge zum Dorf Fornalutx, das bereits dreimal in Folge zum schönsten Dorf Spaniens gewählt wurde. Besichtigung des Dorfes. Von hier aus laufen Sie zur Ökofinca "Eco Vinyassa" die ca. 30 Minuten von Fornalutx entfernt liegt. Der “Huerto de sa Vinyassa“, 18.000qm fruchtbares Land mit mehr als 50 verschiedenen Arten von Obstbäumen, ist ein ganz besonderer Ort. Seit mehr als 65 Jahren widmet man sich dort mit besonderer Sorgfalt dem Anbau von Zitrusfrüchten. Die verwendeten Dünger, die vollends natürlich aus einer Kompostanlage stammen, garantieren die ökologische Qualität und Herkunft der Früchte. Sie besichtigen die Plantage, trinken frisch gepressten Orangensaft und probieren dazu lokale, mallorquinische Produkte, wie z.B. die Coca de trampo (mallorquinische Gemüsepizza). Nach dem Mittagssnack laufen Sie nach Soller (ca. 1Std.) und schlendern durch das Dorf. Sie haben Zeit für einen Kaffee (auf eigene Kosten), dann erwartet Sie noch eine schöne Besichtigung zum Abschluss. Die Feengärten von Alfabia, die umgeben sind von Orangenplantagen und so grün, dass hier nur die Feen ihre Hände im Spiel haben können. Die Geschichte des Gutshauses lässt sich anhand von Schriftstücken aus der Zeit der arabischen Herrschaft im 14. und 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Besichtigung der Gärten und des Herrenhauses. Rückkehr zum Hotel am frühen Abend im Hotel. Ausflug nur dienstags, donnerstags und samstags möglich.

Oder eine Ganztagesführung zur "Westküste" (fakultativ): Berühmte Komponisten, Erzherzöge und Bergdörfer
Am Morgen geht es in das Bergdorf Valldemossa, das unter Denkmalschutz steht und malerisch an den Hängen des Tramuntanagebirges liegt. Valldemossa hat nicht nur Chopin beherbergt, sondern wurde auch bereits von Bill Clinton, Michael Douglas und anderen Promis besucht. Sie besichtigen die Karthause in der schon Chopin und George Sand einen Winter verbracht haben. Anschliessend gibt es „Kaffee und Kuchen“ der besonderen Art. Sie probieren den berühmten Kartoffelkuchen des Ortes, die Coca de Patatas. Frisch gestärkt geht zu einem der ehemaligen Besitztümer des Erzherzogs Ludwig Salvador nach Son Marroig. Sie besichtigen das sich im Herrenhaus befindende Museum und den kleinen, aber sehr schönen Garten, dessen Schmuckstück der, von unzähligen Fotos bekannte Tempel aus weißem Marmor ist. Im Anschluß fahren Sie zum Hotel zurück.

Oder die Ganztagesführung "Valldemossa und La Granja" (fakultativ): Nach dem Frühstück geht es in das Bergdorf Valldemossa, das unter Denkmalschutz steht und malerisch an den Hängen des Tramuntanagebirges, welches 2011 zum Weltkulturerbe ernannt wurde, liegt. Valldemossa hat nicht nur Chopin beherbergt, sondern wurde auch bereits von Bill Clinton, Michael Douglas und anderen Promis besucht. Sie besichtigen die Karthause in der schon Frederic Chopin und George Sand einen Winter verbracht haben und haben anschliessend Zeit auf eigene Faust und Kosten durch Valldemossa zu schlendern und etwas zu essen. Vielleicht probieren Sie die berühmte Coca de Patatas (Kartoffelkuchen). Nachmittags geht es zu dem ehemaligen Landgut La Granja Schon zu Römerzeiten war die Quelle von La Granja von grosser Wichtigkeit und auch die Araber massen ihr wesentliche Bedeutung zu. 1239 wurde hier das erste Zisterzienserkloster gegründet, das etwa 200 Jahre später zu einem Landgut wurde. Das abgeschiedene Leben in La Granja hat sich bis heute kaum verändert. Sie habe die Gelegenheit die Schönheit dieses Ortes auf sich wirken zu lassen und in die Vergangenheit einzutauchen. Nach Ihrem Rundgang können Sie kostenlos die extra für das Langut gekelterten Weine und frisch zubereiteten Köstlichkeiten wie Buñuelos (Spritzgebäck), die mit selbstgemachter Marmelade gegessen werden, kosten. Wer es lieber kräftig mag, probiert die im Landgut hergestellt Wurst und den hervorragenden Käse. Rückkehr zum Hotel gegen 17.30 Uhr.

Oder Ganztagesführung "Olivenöl, Wallfahrtsort, Bootsfahrt, Botanik" (fakultativ): Am Morgen geht es mit dem Bus ins beeindruckende Tramuntanagebirge, das 2011 zum Welterbe erklärt wurde, wo Sie zuerst, am Fusse des Gebirges, in der Olivenölmühle in Caimari Öl verköstigen und dann weiter zum Kloster Lluc fahren, dem wichtigsten Wallfahrtsort der Insel, und berühmt für seinen Chor (dem älteste kirchliche Kinderchor Europas, in dem seit ein paar Jahren auch Mädchen mitsingen, was den Chor auch zu dem ersten, gemischten Kirchenchor Spaniens macht) und seine schwarze Madonna. Sie besichtigen das Kloster. Anschliessend geht es dann die traumhafte Küstenstrasse entlang und über den berühmten Kravattenknoten, eine Sepentinenstrasse, die sich um sich selbst dreht, hinunter nach Sa Calobra. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Versäumen Sie nicht, sich die wunderschöne Bucht Torrente de Parreis anzusehen, bevor es auf das Boot geht, das Sie ca. 1Std. an der Steilküste entlang nach Soller fährt. Im Hafen von Soller machen Sie einen kurzen Spaziergang bis zu Ihrem Bus und besichtigen zum Abschluss noch den botanischen Garten von Soller, der es sich u.a. zur Aufgabe gemacht hat, einheimische Pflanzen zu erhalten. Rückkehr zum Hotel ca. 17.30 Uhr.

3. Tag: Aufenthalt Mallorca – Mitte - F/A
Ein Tag wie geschaffen für weitere Ausflüge und Besichtigungen auf der Insel.

Freuen Sie sich heute entweder auf unsere Ganztagesführung "Die Mitte" (fakultativ). Hierzu geht es ins mallorquinische Innenland, fast in die Mitte der Insel, wo immer mittwochs der berühmteste Bauernmarkt Mallorcas stattfindet. In Sineu können Sie vom Hosenknopf bis zum Eselfohlen alles kaufen. Ausserdem Früchte, Gemüse, Schinken, Käse und Omas alten Lehnstuhl. Zeit zur freien Verfügung. Durchs Innnenland geht es dann weiter nach Porreres. Hier produziert der Erbe des Weinguts Jaume Mesquida mit seiner Schwester, unter dem neuen Namen (Mesquida Mora) auf 25 Hecktar biodynamischen Anbau, zertifiziert durch die regionale Überwachungsinstitution CBPAE. Die Richtlinien sind hart, lediglich biodynaische Komposte werden zur Düngung zugelassen, Herbizide und Pestizide sind verpönt. Doch auch andere unkonventiolnelle Techniken, wie das „Geo Qi“ setzt man ein. Dabei bepflanzt man die Äcker nach dem Vorbild der Akupunktur an ganz bestimmten Punkten. Dies soll ein harmonisches Wachstum mit den Kräften von Erde und Kosmos gewährleisten. Bei der Bearbeitung der Weinfelder hat man die Maschinen verbannt und einen bewährten Mitarbeiter von einst zurück geholt: das Maultier. Die ersten biodynamischen Weine (zwei Rot-, ein Rosé- und ein Weisswein) sind seit März 2012 auf dem Markt. Sie besichtigen die Bodega, machen einen Spaziergang durch die Weinfelder und verkosten Weine und typisch mallorquinische Produkte der Umgebung. Rückkehr zum Hotel gegen 17.00 Uhr. Ausflug nur mittwochs möglich.

Oder auf die Ganztagesführung "Arta, Talayots und Kochkunst" inkl. Eintritt und einem fantastische Spanferkel-Mittagessen (Ausflugspaket "Natur und Kultur"): Gegen 09.00 Uhr starten Sie in den Nordosten der Insel, nach Artá. Sie besichtigen die Befestigungsanlage, von wo aus man einen herrlichen Blick auf das Umland hat. Man geht davon aus, dass die alte Festung auf dem Hügel der Stadt vor der Islamisch-arabischen Besetzung der Insel erbaut wurde. In der arabischen Phase vom 10. bis zum 13. Jahrhundert und auch während der ersten Zeit der katalanischen Herrschaft, war die Festung als Almudaina bekannt, was soviel wie Schloss oder Burg bedeutet. Ein Pilgerweg mit 180 Stufen führt hinauf und nachdem Sie diese erklommen und die Anlage besichtigt haben, führt Ihr Weg Sie noch weiter zurück, in der Geschichte. Sie fahren zu den in der Nähe von Artá entdeckten „Tayots Ses Païsses“ prähistorische Steinsiedlungen, deren genaue Bedeutung bis heute unbekannt ist. Wurden Sie als Grabstätten oder zum wohnen genutzt oder waren sie vielleicht Heiligtümer? Nach der Besichtigung spüren Sie bestimmt ein leichtes Hungergefühl im Magen. Deshalb fahren Sie anschliessend zur Finca Son Sant Marti in Muro, die u.a. zur Stierzucht genutzt wurde. Heute beherbergt sie ein Restaurant, in dem Sie die mallorquinische Küche kennenlernen. Freuen Sie sich unter anderem auf das für die Insel typische Spanferkel, welches noch immer in den alten Holzkohleöfen der Finca zubereitet wird. (Menü: Reissuppe, Spanferkel mit Beilage, Mandelkuchen mit Eis, Hauswein und Wasser) Rückkehr zum Hotel gegen 17.00 Uhr. Ausflug montags nicht möglich.

4. Tag: Aufenthalt Mallorca – Norden oder Süden - F/A
Es fehlen noch der Norden und Süden Mallorcas. Für welche Himmelsrichtung entscheiden Sie sich heute?

Wir empfehlen die Ganztagesführung "Alcudia und Cap Formentor" (Ausflugspaket "Genuss"): ein Abstecher in den Norden - alte Städte, schöner Ausblick und Spanferkel. Es geht nach Alcudia. Dort besichtigen Sie die Altstadt, die, zusammen mit den Resten der römischen Stadt Pollentia, zum Kulturerbe erklärt wurde und haben danach noch Zeit zur freien Verfügung. Anschliessend fahren Sie weiter, zum nördlichsten Punkt der Insel, dem Cap Formentor, wo Sie beim Aussichtspunkt Es Colomer einen Fotostop einlegen. Mit einem leichten Hungergefühl im Magen geht es dann zu einer Finca, die bis 1949 zur Stierzucht benutzt wurde. Heute ist es ein Restaurant, wo Sie die mallorquinische Küche beim Mittagessen kennenlernen (inkl.). Freuen Sie sich auf das für die Insel typische Spanferkel, welches noch immer in den alten Holzkohleöfen der Finca zubereitet wird. Nachmittags geht es durchs Landesinnere zurück zum Hotel.

Oder Sie entscheiden sich vielleicht für die besondere Ganztagesführung "Geierwanderung": auf den Spuren der Mönchsgeier (max. 20 Personen) - (fakultativ). Sie fahren mit dem Bus zum Dorf Campanet, dass am Fuss des Tramuntanagebirges liegt und wo sich die Black Vulture Conservation Fundation (BVCF) befindet. Hier bekommen Sie zuerst einige Informationen zu den Vögeln (die übrigens ihr Leben lang mit ihrem Partner zusammen bleiben und zwischen Februar und August brüten) und dann geht es zu Fuss ins Gebirge. Auf der Wanderung sehen sie nicht nur (mit Glück) die Geier, sondern es werden Ihnen auch andere einheimische Pflanzen und Tierarten nähergebracht, gezeigt und erklärt. Voraussetzung: Trittsicherheit und ein wenig Kondition.

Oder Ihre Wahl fällt auf die andere Richtung und es wird die Halbtagesführung "Der Süden" (Ausflugspaket "Natur und Kultur") mit Mallorcas flüssigem Gold? Dann fahren Sie mit dem Bus zur „Bodega“ und den Olivenhainen eines Olivenölherstellers der Insel. Hier wird, ebenso wie bei wenigen, anderen noch existierenden Olivenölherstellern, das flüssige Gold Mallorcas gewonnen. Natives Olivenöl extra ist eine Hauptzutat der Mittelmeerdiät. Es handelt sich hierbei um Öl, das man direkt aus den besten Oliven und ausschließlich durch mechanische Verfahren gewinnt, sogenantes kaltgepresstes Olivenöl, ohne thermische oder chemische Verfahren. Die Olivenbäume der „Bodega“ und ihre Olivensorten sind durch die geschützte Ursprungsbezeichnung (u.B.) Oli de Mallorca ausgezeichnet. Die Erntemethode basiert auf der Anwendung von Öliven-Kämmen und auf die Sammlung mit einem umgekehrten "Regenschirm", der unter dem Baum aufgemacht wird. Es handelt sich hierbei um die weise Verknüpfung von respektvoller traditioneller Methoden und Vorteilen moderner Technik. Besichtigung der Olivenhaine, der Ölgewinnungsanlage und Verkostung der Olivenöle und mallorquinischer Snacks (Coca Mallorquina, mallorquinisches Gebäck mit Serrano Schinken, Sobrasada und Oliven), dazu gibt es Hauswein und Wasser (inkl.). Zum Abschluss geht es der Ruhe entgegen. Sie fahren hinauf zum Klosterberg Randa, einem der spirituellsten Orte der Insel, auf dem sich gleich drei Klöster befinden. Randa ist ein Ort mit besonderer Energie, zu dem seit mehr als 600 Jahren Menschen aus aller Welt pilgern, um sich mit dieser Energie zu verbinden. Sie besichtigen das Kloster Cura de Randa und geniessen den traumhaften Blick auf Mallorca.

5. Tag: Abflug Mallorca - F
Leider ist heute bereits der letzte Tag und die vorerst letzte Chance, Mallorca von einer völlig anderen, neuen Seite zu sehen. Je nach Abflugzeit haben Sie heute eventuell noch die Möglichkeit eine weitere unserer Halbtagesführungen zu erleben. Danach verlassen Sie Mallorca nach erlebnisreichen 5 Tagen. Mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck treten Sie die Heimreise an.

Abflughäfen
Mit Tuifly oder einen anderen Fluggesellschaft ab vielen deutschen Flughäfen, teilweise gegen Aufpreis. Steuern/Gebühren können je nach Abflughafen variieren. Abflüge Österreich und Schweiz auf Anfrage.

Mindestteilnehmer
Mindestteilnehmerzahl: 15 zahl.

  • 4 x Übernachtung mit Halbpension
  • 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Standorthotel der SRG-Premium-Kategorie, Raum Palma
  • Flüge mit TUIFly oder einer anderen IATA-Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Deutschland – Palma de Mallorca
  • Palma de Mallorca – Deutschland
  • inkl. aller Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag
  • 1 Gepäckstück bis 20 kg
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen inkl. Assistenz bei Ankunft
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen

  • Ganztagesführung "Valldemossa und La Granja" inkl. Eintritt, Verkostung inkl. Busgestellung
    67 €
  • Ganztagesführung "Arta, Talayots und Kochkunst" inkl. Eintritt, Spanferkel-Mittagessen inkl. Busgestellung
    68 €
  • *
    0 €
  • Ganztagesführung "Geierwanderung" inkl. Busgestellung
    119 €
  • Ganztagesführung "Die Mitte" inkl. Besuch des Marktes in Sineu, Bodega Besuch mit 2er-Weinprobe, Verkostung mallorquinischer Produkte inkl. Busgestellung
    88 €
  • Ganztagesführung "Die Westküste" inkl. Eintritt Karthause Valldemossa, Kartoffelkuchen mit Kaffee, San Marroig inkl. Busgestellung
    61 €
  • Ganztagesführung "Der mittlere Westen" inkl. Eintritt Ökofinca, Gärten von Alfabia, Verkostung mallorquinischer Produkte inkl. Busgestellung
    68 €
  • Ganztagesführung "Alcudia und Cap Formentor" inkl. Mittagessen inkl. Busgestellung
    63 €
  • Halbtagesführung "Der Süden" inkl. Besichtigung Olivenplantage, Olivenölverkostung, mallorquinischer Snacks inkl. Busgestellung
    72 €
  • Halbtagesführung "Die Hauptstadt" inkl. Eintritt und Besichtigung Kathedrale, Besichtigung Schokoladenstube mit 1x Gebäck und Kakao inkl. Busgestellung
    63 €
  • Halbtageführung "Gutshof La Granja" inkl. Eintritt, Verkostung inkl. Busgestellung
    46 €
  • Ganztagesführung "Salinen, Kulinarik, Kloster" inkl. Eintritt, mallorquinische Brotzeit inkl. Busgestellung
    72 €
  • Ganztagesführung "Olivenöl, Wallfahrtsort, Bootsfahrt, Botanik" inkl. Eintritt inkl. Busgestellung
    74 €
Auf einen Blick
  • Trend
  • Preis/Leistung
  • Optionsleistungen
  • Landschaft/Natur
  • Kunst und Kultur
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Vietnam – Das Land des aufsteigenden Drachens

  • Hafenstädte, Felslandschaft, Schwimmende Dörfer
  • inklusive 2 Inlandsflüge
11 Tage
ab 1499 €

Citylights Barcelona

  • Gaudis Bauwerke, Tapas und Kultur
  • Besuch einer der beliebtesten Städte Europas
4 Tage
ab 129 €

Teneriffa – Vulkaninsel mit vielen Gesichtern

  • Abwechslungsreiche Natur
  • Wanderprogramm möglich
8 Tage
ab 699 €

Traumhaftes Inselhopping auf den Azoren

  • Möglichkeit zur Walbeobachtung
  • Auch als Themenreise "Flora und Fauna" buchbar
8 Tage
ab 955 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für MENA und Fern Team
Claudia Henze-Dynio

»Ob Mittelmeer, Persischer Golf, Atlantik oder Pazifik. Mehr Meer und noch viel mehr kennen wir in allen Facetten. Wir bringen Sie mit Ihren Kunden auf dem Landweg, per Fähre oder mit dem Flugzeug zu den schönsten Zielen rund um alle Seen, Meere und Ozeane dieser Erde. Wir sind viel für Sie unterwegs und haben die besten Kontakte in aller Welt. Gehen Sie mit uns auf die Reise! Wir zeigen Ihnen die Welt, wie Sie Ihnen gefällt.«

– Claudia Henze-Dynio
Telefonnummer MENA/Fern Team: +49 641 4006-350

zum Team
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk