Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Städtetraum und die Hohe Tatra - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
649.974390
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 395 € pro Person

  • Gegensätze ziehen sich an
  • Wir träumen jeden Tag... von Krakau, Breslau, Prag

Lernen Sie bei einem Spaziergang durch die verträumte Altstadt von Breslau auch deren heimliche Einwohner, die Zwerge, kennen. In Krakau dürfen Sie sich die Frage stellen, ob die alte Königsstadt tatsächlich die schönste Stadt des Landes ist. Oder hat Breslau hier doch ein Wörtchen mitzureden? Und welche Stadt ist überhaupt die schönste europäische Stadt? Möglicherweise beantwortet sich diese Frage für Sie bereits in Prag, wenn Sie dem Zauber der Goldenen Stadt erliegen.
Da Gegensätze sich bekanntermaßen anziehen, begeben Sie sich neben all dem Stadtgeflüster selbstverständlich noch in eine Wunderwelt der Natur. Das kleinste Hochgebirge Europas heißt Sie in der Hohen Tatra mit beeindruckenden Berglandschaften und kristallklaren Gebirgsseen herzlich willkommen.

1. Tag: Anreise Breslau - A
Im Laufe des Tages treffen Sie im "Venedig Polens", wie Breslau auch genannt wird, ein. Nutzen Sie die Zeit zu einem ersten Bummel durch diese tolle Stadt mit ihrem gemütlichen Flair. Rund um den historischen Marktplatz zählt man einige hundert Kneipen, Klubs und Restaurants, die den Abend nicht langweilig werden lassen.

2. Tag: Breslau – Krakau – 280 km - F/A
Entdecken Sie mit Ihrer Reiseleitung die Schönheiten Breslaus. Über zwei Jahrhunderte lang gehörte die Stadt auf 12 Inseln den Habsburgern. Von ihrer reichen Vergangenheit zeugen die vielen prachtvollen Bauwerke in der Altstadt und auf der Dominsel. Schmuckstück ist der Marktplatz, der von wunderschönen Bürgerhäusern und Restaurants geziert wird. Im Anschluss fahren Sie weiter in die alte Königsstadt Krakau.

3. Tag: Krakau erleben - F/A
Sie verbringen den Vormittag in Krakau. Die alte Hauptstadt Polens ist noch heute das kulturhistorische Zentrum und die schönste Stadt des Landes. 1978 wurde die Altstadt von Krakau in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Nutzen Sie den Nachmittag für eigene Erkundungen, z.B. für einen Besuch des Wawel. Der Wawelhügel ist eine Anhöhe am Rande der Altstadt, auf dem sich das gleichnamige Schloß mit Kathedrale, Krönungsstätte und Grabmal vieler polnischer Könige befindet.
Oder genießen Sie die freie Zeit auf dem Hauptmarkt von Krakau. Er ist mit seinen Maßen von 200m x 200m einer der größten Marktplätze Europas. Im 13. Jh. angelegt, hatten die damals „nur“ rund 3.000 Einwohner eine Menge Platz sich hier auszutoben. Heute locken zahlreiche Cafés und Restaurants, sowie die Tuchhallen und die Marienkirche Städteliebhaber aus aller Welt an.

4. Tag: Krakau – Hohe Tatra – 200 km - F/A
Bleiben Sie am Vormittag noch etwas in Krakau oder fahren Sie nach Zakopane. Zakopane ist einer der bekanntesten Kurorte Polens, deren alter Stadtkern seinen ursprünglichen Charakter weitgehend bewahren konnte. Hier könnten Sie eine kleine Rast einlegen bevor es weiter in den Norden der Slowakei geht – in die Hohe Tatra. Das kleinste Hochgebirge der Welt verzaubert Sie mit den atemberaubenden Aussichten auf die Täler und die wild zerklüfteten Berge.

5. Tag: Rundfahrt Hohe Tatra – 80 km - F/A
Wir empfehlen die Buchung eines Eintrittspakets.

Entdecken Sie die Hohe Tatra, die Ihnen ihre großartige Berglandschaft mit vielen Felshöhlen und kristallklaren Gebirgsseen präsentiert. Wir empfehlen folgenden Verlauf: Besuchen Sie die historische Stadt Kezmarok. Hier können Sie eine der schönsten Holzkirchen Europas besichtigen. Das barocke Interieur der evangelischen Artikularkirche sowie die Kirchenorgel mit ihren künstlerischen Pfeifen sind aus Holz gefertigt. Anschließend fahren Sie mit der Kabinenseilbahn zum Bergsee Skalnate pleso (Steinbachsee), ursprünglich bekannt als Lomnitzer See. Am Abend besteht die Möglichkeit in ein typisches slowakisches Koliba-Restaurant einzukehren, in dem Sie mit Folkloremusik und kulinarischen Spezialitäten am offenen Feuer verwöhnt werden.

6. Tag: Zipser Oberland oder Pieniny-Nationalpark – 130 km - F/A
Wir empfehlen die Buchung eines Eintrittspakets.

Zipser Oberland:
Es lohnt sich ein Besuch der Eishöhle Dobsinska (Dobschau) (Wichtig: Man geht hier ca. 30 Min. zu Fuß bergauf. Achten Sie auf warme Kleidung und festes Schuhwerk.) und eine anschließende Panoramafahrt durch den Nationalpark „Slowakisches Paradies“, der im nördlichen slowakischen Erzgebirge liegt. Die Fahrt führt Sie nach Zipser Neudorf, wo eine kleine Pause eingelegt werden kann. Eine weitere sehenswerte Stadt ist Levoca, die im 15. und 16. Jh. eine der bekanntesten Handelsstädte in Europa war. Mit ihren historischen Denkmälern gehört sie zu den bedeutendsten Städten der Slowakei. Den größten Holzaltar der Welt, gefertigt von Meister Paul aus Levoca, sollte man sich nicht entgehen lassen.

ODER

Pieniny-Nationalpark:
Wie wäre es heute mit einem Ausflug in den wunderschönen Pieniny-Nationalpark an der Grenze zu Polen? Sie fahren auf der Panoramastraße zum Nationalpark von Pieniny. Im Herzen des Gebietes besichtigen Sie das ehemalige Karthäuserkloster Cerveny Klastor (Rotes Kloster) aus dem 14. Jh. Anschließend schlagen wir Ihnen eine romantische Floßfahrt auf dem Grenzfluss Dunajec vor, die Sie entlang der Kalkfelsen und Wälder führt und bei der Sie alle Eindrücke nochmals in Ruhe auf sich wirken lassen können. Keine Bange! Die Fahrt ist vollkommen sicher, da die Dunajec ruhig fließt und nicht mehr als einen Meter tief ist. Die Flöße werden von je einer Person mit einem langen Stab gesteuert. Nach der Floßfahrt empfehlen wir eine Einkehr in einem Restaurant zum Mittagessen. Hier wird Ihnen eine Schafhirtenjause mit einem slowakischen Schnaps, Haluschki und einem Getränk serviert. Nach dieser kräftigenden Mahlzeit haben Sie den ganzen Nachmittag Zeit, den Pieniny-Nationalpark zu erkunden.

7. Tag: Hohe Tatra – Prag – 560 km - F/A
Sie verlassen die Hohe Tatra, um wieder langsam Richtung Heimat zu fahren. Am Abend erwartet Sie Prag, die Goldene Stadt an der Moldau.

8. Tag: Heimreise - F
Wenn Ihre Heimreise nicht zu lang ist, sollten Sie unbedingt noch eine Stadtführung durch Prag unternehmen. Angefangen mit einer kleinen Rundfahrt schlendern Sie anschließend durch die schmalen pittoresken Gassen der Altstadt. Ihre Route führt Sie am Altstädter Rathaus mit der astronomischen Uhr vorbei zur Karlsbrücke mit einem kurzen Halt bei der populären Statue des Johann von Nepomuk, wo Sie einen Wunsch aussprechen können, der hoffentlich auch in Erfüllung geht. Ihre Tour endet schließlich auf dem Wenzelsplatz, der das Zentrum der Neustadt bildet.

Ihre spannende und ereignisreiche Reise geht zu Ende. Mit im Gepäck haben Sie viele tolle Reiseeindrücke, die Sie noch lange an die schöne Zeit erinnern werden.

Eintrittspaket Hohe Tatra
Seilbahnfahrt zum Steinbachsee (auf und ab)
Eintritt Holzkiche Kezmarok

Eintrittspaket Zipser Oberland
Eintritt Dobschauer Eishöhle
Eintritt Jakobskirche in Levoca

Eintrittspaket Pieniny-Nationalpark
Eintritt Rotes Kloster
ca. 1,5 Std. Floßfahrt auf dem Dunajec

Wichtig:
Bitte beachten Sie, dass die Abfahrten zwischen Sonntag und Donnerstag erfolgen sollten, da es schwierig ist in Prag Zimmer für nur eine Nacht am Wochenende zu bekommen. Gerne können Sie den Aufenthalt in Prag verlängern.

  • 7 x Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Breslau
  • 1 x 6 Std. Stadtführung Krakau
  • 1 x Begrüßungsgetränk im Hotel in der Hohen Tatra
  • 1 x Ganztagesführung Hohe Tatra (z.B. Pieniny-Nationalpark)
  • 1 x Ganztagesführung Hohe Tatra (z.B. Zipser Oberland)
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen

  • Eintritt Aula Leopoldina in Breslau (mittwochs geschlossen)
    4 €
  • Eintritt Wawel Kathedrale und Gruft in Krakau (Sonntagvormittag geschlossen)
    5 €
  • 3 Std. Führung Schloss Wawel-Gelände in Krakau
    135 €
  • Eintritt Marienkirche in Krakau (Sonntagvormittag geschlossen)
    4 €
  • Eintrittspaket Pieniny-Nationalpark
    18 €
  • Eintrittspaket Hohe Tatra
    34 €
  • Eintrittspaket Zipser Oberland
    17 €
  • 1 x Schafhirtenjause als 1-Gang-Mittagessen inkl. 1 Schnaps und 1 Getränk (Bier, Wein, alkoholfreies Getränk) in einem Restaurant in der Hohen Tatra
    11 €
  • 1 x landestypisches 3-Gang-Abendessen inkl. Zigeunermusik in einer Koliba in der Hohen Tatra (im Rahmen der HP)
    15 €
  • Eintritt Jahrhunderthalle in Breslau (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
    4 €
  • 3 Std. Stadtführung Prag
    105 €
Auf einen Blick
  • Preis/Leistung
  • Optionsleistungen
  • Landschaft/Natur
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

St. Martinstag in Pilsen

  • 07.11. – 09.11.2020
  • Dem heiligen Martin kulturell und kulinarisch auf der Spur
3 Tage
ab 189 €

Usedom – Winterliche Meeresluft!

  • Erkunden Sie die polnische Seite der Insel
  • Zwei Länder auf einen Streich erkunden!
4 Tage
ab 98 €

Weinlese in Melnik

  • 11.09. – 13.09.2020
  • 82. Weinlesefest am Zusammenfluss von Moldau und Elbe
3 Tage
ab 99 €

Das Riesengebirge – einfach sagenhaft

  • Drei tolle Ausflüge bereits für Sie inkludiert
  • Erfahrenes Gruppenhotel mit kostenfreiem Busparkplatz
5 Tage
ab 264 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Osteuropa Team
Andreas Kandzia

»Wenn Sie mit einem simplen „Hey, Uschi!“ die volle Aufmerksamkeit einer Abteilung bekommen, dann befinden Sie sich bei den Damen aus unserem Osteuropa Team. Wertschätzend und liebevoll wird das Wort benutzt – denn nicht jeder hat die Ehre eine „Uschi“ zu sein! Und inmitten der ganzen Frauenpower sorgt ein einziger Träger des Y-Chromosoms für das nötige Gleichgewicht.«

– Andreas Kandzia
Telefonnummer Osteuropa Team: +49 641 4006-450

zum Team