Europeas Leading Wholesale Tour Operator 2020 Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Sizilien – Zauber der Zyklopenküste - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
868.339261
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 385 € pro Person

  • Standorthotel an der sizilianischen Ostküste
  • Antike Städte und eindrucksvolles Alcantaratal

Das Bild der Ostküste Siziliens wird vom majestätischen Vulkan Ätna, malerischen Olivenhainen und der zerklüfteten Zyklopenküste geprägt. Sie lernen neben den antiken Städten Taormina und Siracusa auch die nördlich des Ätnas entstandene, eindrucksvolle und bezaubernde Landschaft des Alcantaratals kennen. In der historischen Hafenstadt Catania wird es lebhaft und Sie dürfen das bunte Treiben auf dem traditionellen Fischmarkt „La Pescheria“ beobachten. Im Kontrast dazu steht der Besuch eines Landguts, auf dem hausgemachter Ricottakäse probiert werden darf.

Klingt das nach einem abwechslungsreichen Urlaub? Dann kommen Sie mit an die Ostküste Siziliens.

1. Tag: Anreise Neapel - Fähre
Durch die Hügellandschaften der Toskana, Umbriens und des Lazios fahren Sie an den Golf von Neapel. Am frühen Abend Einschiffung auf die Fähre nach Palermo. Abfahrt 20.00 Uhr.

2. Tag: Palermo - Cefalu - Raum Taormina – 280 km - F/M/A
Ankunft gegen 07.30 Uhr in Palermo. Entlang der Küste fahren Sie nach Cefalù. Unzählig viele schöne Bauwerke hat dieses kleine Fischerstädtchen zu bieten. Der interessantere Teil für Touristen ist sicherlich die Altstadt Cefalù vecchio. Charakteristisch sind die engen Gassen, die vom Leben und der Geschichte geprägt sind. Diese lassen das Flanieren zu einem besonders schönen Erlebnis werden. Immer wieder trifft man auf antike Gebäude, die die Schönheit dieser Küstenstadt noch unterstreichen. Vor der Kathedrale befindet sich eine kleine Piazza auf der das Leben immer pulsiert.

Zur Mittagszeit werden Sie auf einem italienischen Landgut erwartet. Neben dem Zitronen- und Orangenanbau findet dort auch Ricottakäse-Herstelllung statt. Eine Kostprobe darf natürlich nicht fehlen. Zum Mittagsimbiss erhalten Sie dort regionale Produke.
Anschließend geht es weiter entlang der Nordküste nach Messina – das Tor zu Sizilien an der Meerenge zu Kalabrien. Nun ist es nicht mehr weit bis zu Ihrem Hotel im Raum Taormina.

3. Tag: Ausflug Ätna und Taormina – 120 km - F/M/A
Der Tag steht ganz im Zeichen von Ätna und Taormina. Der Reiseleiter erwartet Sie am Morgen zum ganztägigen Ausflug auf einen der bekanntesten Vulkane Europas und nach Taormina. Der Ausflug beginnt mit der Auffahrt auf den Ätna. Der 3340m hohe Vulkan ist der grösste Europas. Bei der Auffahrt sehen Sie die verschiedenen Vegetationsstufen. Es werden, je nach Höhenlage, Orangen, Zitronen, Ölbäume und Weinstöcke angebaut. Ab ca. 1300m bis 2100m stehen nur noch Wald und Macchia. Die Gipfelregion ist, bis zum Erreichen der Schneegrenze, eine schwarze, matt glänzende Wüste. Vom Rifugio Sapienza in 1900m Höhe geniessen Sie einen eindrucksvollen Blick über Teile der Ostküste Siziliens. Wer möchte, kann mit der Seilbahn und Spezialfahrzeugen (Aufpreis) bis unter den Hauptkrater in 2900m Höhe fahren. Dies ist jedoch abhängig von der Tätigkeit des Vulkans.
Für die Mittagszeit besuchen Sie ein Landgut am Fusse des Ätnas. Eine Weinprobe und Mittagsimbiss runden den Besuch ab.
Am Nachmittag geht es nach Taormina. Flanieren Sie über den Corso Umberto und besuchen Sie die steil abfallenden Gärten und kleinen Handwerksläden. Ein Besuch der Altstadt sowie des griechischen Theaters machen Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

4. Tag: Catania und Siracusa – 240 km - F/A
Heute geht es nach Catania, der „vulkanischen Stadt“, zugleich die wirtschaftliche Hauptstadt Siziliens. Seit ewiger Zeit haben die Einwohner mit der gewaltigen Natur des Ätna zu tun. Gleich hinter den Domplatz, wo der Elefant aus Lavastein, das Symbol Catanias thront, herrscht ein großes Gewusel: die Pescheria, der Fischmarkt, ist eine absolute Attraktion und endet dort wo die Burg von Friedrich II. noch die Natur trotzt. Dann geht es nach Siracusa, die Weltstadt der Antike - schon Cicero beschrieb sie als schönste und größte aller griechischen Städte. Der Rundgang beginnt in dem archäologischen Park Neapolis: beim Anblick des grandiosen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II, dem römischen Amphitheater oder der künstlichen Grotte „Ohr des Dionysios“ fühlt man sich um Jahrtausende zurückversetzt. Auf der Insel Ortigia, auf der sich die romantische Altstadt befindet, bewundern Sie die Überreste des Apollo-Tempels, den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel, das zu den ältesten Gebäuden Italien zählt und ununterbrochen für religiöse Zwecke verwendet wird, und blicken gespannt in die mythische Arethusaquelle, wo noch heute nach Jahrtausende das Süßwasser kurz vom Meer entfernt sprudelt.

5. Tag: Lipari und Vulcano (fakultativ) - F/A
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie nach Milazzo zum Hafen. Gegen 09.00 Uhr geht es mit dem Boot nach Lipari.
Sie ist die grösste und fruchtbarste der Liparischen Inseln. An der südlichen Bucht der Ostküste liegt der Hauptort Lipari. Im Süden des Hafens steht auf einem vorspringenden Felsen das Kastell, das die Kathedrale (1654) sowie drei andere Kirchen umschliesst. Bei der Kathedrale befindet sich im ehem. Bischöflichen Palast ein Museum, das Mueso Eoliano, für die auf den Inseln ausgegrabenen reichen Funde aus vorgeschichtlicher und geschichtlicher Zeit, darunter bemalte griechische Vasen, und eine Isis-Statuette (Gräberfeld). Nördlich vom Kastell liegt der Stadtteil der Fischer. Südlich die Magazine der Kaufleute, wo die Ausfuhrgüter (u.a. Bimsstein, Kapern, Feigen) gelagert werden.
Etwa 3 km nördlich der Stadt Lipari liegt jenseits des Monte Rosa das Dorf Canneto, das Zentrum der Gewinnung, Bearbeitung und Ausfuhr von Bimsstein; die sehenswerten Bimssteinbrüche liegen 45min nordwestlich im Tal der Fossa Bianca.
In einem Tal nahe der Westküste von Lipari entspringen bei Piano Conte die 62°C heissen Quellen von San Calogero.

Südlich der Insel Lipari erhebt sich jenseits einer 1 km breiten Meeresenge (Bocche), in der die Basaltklippe Pietralunga etwa 60m aus den Wellen ragt, die Insel Vulcano. Mit der Fähre erreichen Sie diese nach kurzer Überfahrt von Lipari.
Im Norden der Insel befindet sich der erst 183 v.Chr. aus dem Meer emporgewachsene Vulcanello (123m) mit seinen drei Kratern. In der Senke südlich des Berges liegen die Häfen Porto di Ponente und Porto di Levante; vor letzterem sieht man im Meer einen merkwürdig geformten und durch den Alaunaabbau ausgehöhlten Felsenrest eines alten Vulkans. Das hier stark radioaktive Meerwasser ist warm und zuweilen durch unterseeische Dampfquellen siedend.
Südlich der genannten Senke liegt der Grosse Krater (391m), von dem sich eine schöne Aussicht bietet, auf halber Höhe zahlreiche Fumarolen. Der Krater, seit den Ausbrüchen von 1880 und 1890 im Solfatarenzustand, hat einen Durchmesser von 22 auf 140 m und eine Tiefe von etwa 80m. Noch weiter südlich der Kegel Monte Aria (499m), der höchste Berg der Insel.

Am Nachmittag bringt Sie das Boot nach Milazzo zurück.

6. Tag: Alcantaratal mit Randazzo und Castiglione di Sicilia – 100 km - F/A
Canyons entstehen normalerweise über Jahrtausende. Nicht so im Alcantaratal. Hier hat sich der Fluss Alcatantara sein Bett durch eine Schlucht gesucht, die durch einen Magmafluss vor langer Zeit entstanden ist. Naturliebhaber kommen hier, auch wegen der üppigen Vegetation, auf ihre Kosten. Weiterfahrt nach Randazzo am nördlichen Rand des Ätna gelegen. Von den Ausbrüchen des Ätnas weitestgehend verschont, konnte sich hier in den letzten Jahrhunderten ein mittelalterliches Zentrum bilden und erhalten. Sehenswert sind die mächtigen Apsiden sowie die Portale und Fenster im gotisch-katalanischen Stil der Chiesa Madre di Santa Maria aus dem 13. Jh..
Weiterfahrt nach Castiglione di Sicilia. Wegen der schönen Lage auch die Terrasse des Alcantara genannt. Sehenswert ist die Ruine des mittelalterlichen Schlosses und die Pfarrkirche San Pietro e Paolo aus dem 17.Jh.. Geniessen Sie den schönen Ausblick über das Alcantaratal bevor Sie zum Hotel zurück fahren.

7. Tag: Raum Taormina - Palermo - Fähre – 280 km - F
Sie verlassen Taormina und fahren durch das Landesinnere, via Enna, dem Mittelpunkt der Insel, in die sizilianische Hauptstadt Palermo. Unter sachkundiger Führung entdecken Sie die Inselhauptstadt. Sie sehen u.a. den Normannenpalast mit dem Juwel aller Kirchen - der Capella Palatina. Erinnerungen an das Morgenland werden wach in der ehemaligen Moschee San Giovanni degli Eremiti. In La Martorana sehen Sie Mosaiken nach orthodoxer Tradition; normannisch-arabische Baukunst erleben Sie in San Cataldo und barocken Prunk in der Jesuitenkirche Il Gesu. Palermo hat aber noch mehr zu bieten. Strassenmärkte, orientalische Basarstimmung voller Leben. Dies alles können Sie bei einem Bummel durch die Vucciria erleben. Anschliessend fahren Sie nach Monreale. Sie besichtigen den bekannten Dom mit seinen weltberühmten byzantinischen Mosaiken sowie den Benediktiner-Kreuzgang mit 228 verzierten Doppelsäulen.
Um 20.00 Uhr legt die Fähre nach Neapel ab.

8. Tag: Heimreise - F
Gegen 07.30 Uhr erreicht die Fähre Neapel. Antritt der Heimreise.

  • Fährüberfahrten:
  • Neapel – Palermo
  • Palermo – Neapel
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • 2 x Superior Frühstück an Bord im Self-Service
  • 5 x Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Standorthotel der gehobenen SRG-Mittelklasse
  • 1 x 2 Std. Stadtrundgang Cefalù
  • 1 x Besuch eines italienischen Landguts inkl. Ricotta Probe und Mittagsimbiss
  • 1 x Ganztagesführung Ätna und Taormina
  • 1 x Mittagsimbiss inkl. Weinprobe auf einem Landgut am Ätna
  • 1 x Ganztagesführung Catania und Siracusa
  • 1 x Ganztagesführung Alcantara Tal, Randazzo und Castiglione di Sicilia
  • 1 x Ganztagesführung Palermo und Monreale
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Wählen Sie Ihren Termin

zubuchbare Optionen

  • Ganztagesführung Lipari und Vulcano inkl. Boot ab/bis Milazzo
    60 €
Auf einen Blick
  • Landschaft/Natur
  • Inklusivleistungen
  • Hotellage
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Piemont – zu Besuch beim König der Weine

  • Weinmuseum und Weinschloss Grinzane Cavour
  • Historische Güter und Familientradition hautnah erleben
6 Tage
ab 425 €

Trüffelfest in San Miniato

  • 04.11. – 21.11.2021
  • Zauberhafter Trüffelmarkt in San Miniato
4 Tage
ab 209 €

Südtirol – Wandern und Genießen

  • Almidylle und Bergpanoramen mit Kräutermenü
  • Traditionen in der Natur erleben
5 Tage
ab 299 €

Venedig – Teatro La Fenice

  • Ganzjähriges Opernerlebnis
  • Glanzvolles Gran Teatro
3 Tage
ab 218 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Italien Team
Marcus Knüppel

»Wir sind 15 engagierte Länderprofis. Voller Leidenschaft kombinieren wir tagtäglich unser kompaktes Wissen mit unserer langjährigen Erfahrung. Unsere Mission ist es, Sie und Ihre Reisegäste für ein Land zu begeistern, in dem es von Traumdestinationen nur so wimmelt. Erleben Sie mit uns Reisen voller Schätze aus Natur, Kultur und Kulinarischem.«

– Marcus Knüppel
Telefonnummer Italien Team: +49 641 4006-200

zum Team