Europeas Leading Wholesale Tour Operator 2020 Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Karpaten-Trio: Rumänien, Moldawien, Ukraine - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
054.336651
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 885 € pro Person

  • Erleben Sie unsere Trenddestination 2021!
  • 100% Gastfreundschaft und totale Entschleunigung

Lernen Sie in 12 Tagen gleich drei faszinierende Länder kennen, in denen die Uhren gänzlich anders ticken als in Mitteleuropa. Hier führen die Menschen größtenteils noch ein einfaches Leben, fern der Hektik unseres Alltags – gerade dies ermöglicht eine beneidenswerte Entschleunigung auf dieser Reise. Daneben erleben Sie eine Gastfreundschaft und Aufgeschlossenheit, wie Sie sie in dieser Art zuvor noch nicht kannten. Natürlich kommt auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Ein wahrer Geheimtipp für Weinliebhaber ist übrigens die Republik Moldau, allgemeinsprachlich Moldawien. Das kleine Binnenland verfügt über beachtliche Weingüter und riesige unterirdische Kellerlabyrinthe! Es ist der Kontrast aus Metropolen und ländlichem Leben, der Sie auf der Tour begleiten wird: Chisinau, Odessa, Kiew in Kombination mit unendlichen Weiten, Berglandschaften, wehrhaften Burgen und verstreuten Klöstern der Karpaten. Wer Entspannung sucht und sich schon jetzt mit offenem Herzen auf ganz besondere Reize und Begegnungen freut, wird auf dieser gelungenen Reise rundum glücklich werden.

1. Tag: Anreise Raum Györ/Budapest - A
Heute erreichen Sie den Raum Györ/Budapest. Ungarns Hauptstadt zählt zu den beliebtesten Metropolen Europas. Je nach Ankunftszeit besteht die Gelegenheit zu einem Abstecher ins Zentrum. Die Teile Buda und Pest sind durch die Donau zwar getrennt, jedoch durch die Kettenbrücke aus dem 19. Jahrhundert eindrucksvoll verbunden. Absolute Hingucker sind das Parlamentsgebäude in bester Lage direkt am Fluss und der Bereich um Fischerbastei und Matthiaskirche auf dem Burgberg (Buda). Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Raum Györ/Budapest – Baia Mare – 390 km - F/A
Nach dem Frühstück geht es weiter in Richtung Rumänien. An der Grenze begrüßt Sie Ihr lokaler Guide. Zusammen machen Sie sich auf den Weg nach Baia Mare, Hauptstadt des Kreises Maramures und am Westrand der Ostkarpaten gelegen. Auf der Strecke erfahren Sie von Ihrer Reiseleitung interessante Details zur Region und zum Alltagsleben in Rumänien und genießen rumänischen Landschaftszauber. Seien Sie gespannt! Am späten Nachmittag beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Baia Mare – Gura Humorului – 260 km - F/A
Maramures ist eine Region, in der es beschaulich zugeht - gepaart mit würziger Bergluft. In den Dörfern werden die alten Traditionen gepflegt und viele Bewohner sind in Tracht anzutreffen. Eine Sehenswürdigkeit ist der "Fröhliche Friedhof" in Sapinta. Auf den blau gestrichenen Kreuzen ist neben dem farbig ausgemalten Portrait des Verstorbenen auch ein pfiffig-ironischer Nachruf als Schüttelreim eingeschnitzt. Stopp am Klosterkomplex Barsana. Anschließend eewartet Sie das bekannte Moldaukloster Moldovita. 1537 entstanden die Innen- und Außenfresken. Mit Ausnahme der Nordfassade sind diese bis heute erstaunlich gut erhalten. Abendessen und Übernachtung in Gura Humorului.

4. Tag: Gura Humorului – Balti – 210 km - F/A
Am Morgen steht das UNESCO-Kloster Voronet auf dem Programm. Die "Sixtinische Kapelle des Ostens" aus dem 15. Jh. wurde in weniger als vier Monaten errichetet. Die überwältigende Darstellung des Jüngsten Gerichts gilt als einmalig in der religiösen Malere. Anschließend besichtigen Sie das Kloster Humor mit den ältesten Fresken aller Moldauklöster der Bukowina. Die weitere Strecke führt nach Moldawien. Sie verabschieden sich von Ihrem Guide und treffen an der Grenze auf Ihre moldawische Reiseleitung. Bis Sie Ihr Hotel in Balti erreichen, versorgt Sie diese mit reichlich Informationen über die Republik Moldau, allgemeinsprachlich Moldawien - ein junges Reiseland und voll im Trend!

5. Tag: Balti – Chisinau – 140 km - F/A
Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung erkunden Sie Balti, nach Chisinau die zweitgrößte Metropole Moldawiens. Wie in vielen osteuropäischen Großstädten dominieren in vielen Bezirken, meist am Stadtrand, die sicherlich wenig attraktiven Platttenbauten. Im Zentrum können Sie sich jedoch auf eine Vielzahl von Kirchen, Galerien, Theater und Kulturpalast freuen. Nach Stopps, u.a. an der massiven Festung Soroka (fakultativ) und der Ausgrabungsstätte Orheiul Vechi, erwartet Sie die Hauptstadt des Landes. Am Abend nehmen Sie auf einem Bauernhof ein traditionelles Abendessen ein - mit stimmungsvoller Folklore.

6. Tag: Chisinau - F/A
Zeit für Chisinau. Die moldawische Hauptstadt zählt rund 700.000 Einwohner und ist damit auch die größte Stadt des Landes. Schon früh entwickelte sie sich zu einem wichtigen Handelszentrum in der Region. Auffallend ist der Kontrast von sowjetischer Architektur zu den Bauwerken im Barock oder Jugendstil. Parkanlagen laden zum Verweilen und Flanieren ein. Achso, die Natur um Chisinau lockt zu Ausflügen. Nicht weit entfernt befindet sich das Weingut Milestii Mici. Bei einem Glas Wein können Sie herrlich den Blick über unendliche Landschaften aus Berg und Tal schweifen lassen. "Weißer Stein von Grün umringt"; besser kann man Chisinau nicht umschreiben.

7. Tag: Chisinau – Odessa – 200 km - F/A
Noch ein Frühstück im Hotel; dann geht es an die Schwarzmeerküste. Dabei passieren Sie Transnistrien (alternativ Pridnestrowien). Das De-facto-Regime sieht sich nicht als Teil von Moldawien und hat sich gänzlich abgespalten. In dem Gebiet leben rund 0,5 Mio. Menschen. Nachmittags bietet sich hier die Besichtigung der Festung Bendery (fakultativ) an, von der aus Lügenbaron von Münchhausen auf der Kanonenkugel geritten sein soll. Ganz bequem im Bus passieren Sie die Grenze zur Ukraine überqueren und begrüßen Ihren neuen Reiseleiter. Ankunft in Odessa, einer vergleichsweisen jungen Stadt, die Sie am Folgetag näher kennenlernen werden. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Odessa – Kiew – 480 km - F/A
In Odessa tut sich etwas. Die Stadt ist entschlossen, wieder eine Perle am Schwarzen Meer zu werden. Um den Konkurrenten Krim ist es ruhiger geworden, sodass die touristische Nachfrage nach Odessa bemerkenswert wächst. Sehenswürdigkeiten im Zentrum sind u.a. der 200 Jahre Primorskij Boulevard und die Potemkinsche Treppe. Als Kulisse im Film "Panzerkreuzer Potemnkin" wurde sie 1925 zu einer der berühmtesten Treppen der Welt. Vom Richelieu-Denkmal aus haben Sie einen grandiosen Blick auf den Hafen Odessas. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Kiew. Wenn es die Zeit erlaubt, empfiehlt sich ein Spaziergang durch den Dendropark Sofiyivka (fakultativ) in Uman.

9. Tag: Kiew - F/A
Kennen Sie die Sehenswürdigkeiten von Kiew? Das Bild der Metropole am Ufer des Dnjepr ist geprägt von mächtigen Bauten aus dem 16. Jh.. Auch das Goldene Tor und das Denkmal für den Heiligen Wladimir sind beliebt. Die Sophienkathedrale (fakultativ) gilt als eines der herausragendsten Bauwerke der europäisch-christlichen Kultur Der riesige Glockenturm mit goldener Spitze lässt Sie ganz sicher staunen. Im Höhlenkloster entdecken Sie die reich bestückte Schatzkammer. Die ukrainische Hauptstadt, auch bekannt als das "Jerusalem des Ostens" hat viel zu bieten. Natürlich können Sie auch einfach nur durch die Gassen schlendern und Souvenirs shoppen.

10. Tag: Kiew – Lemberg – 550 km - F/A
Sie lassen Kiew hinter sich und fahren über Schytomyr und Riwne nach Lemberg (Lwiw). Die Hauptstadt des ukrainischen Teils von Galizien blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die aus dem 13. und 14. Jh. stammenden Kirchenbauten und Bürgerhäuser im Stadtkern gehören wie auch das armenische und jüdische Viertel zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die kulturellen Einflüsse der verschiedenen Bewohner des alten Galiziens sind deutlich spürbar: Lemberg war eine Vielvölkerstadt, in der die Menschen jedoch stets friedlich miteinander lebten.

TIPP: Wie wäre es vor Ankunft in Lemberg mit einer Besichtigung der Burg Olesko mit tollem Panorama? (fakultativ, Anm.: 50m Fußweg, relativ steil)

11. Tag: Lemberg – Raum Krakau – 400 km - F/A
Am 11. Tag der Reise kehren Sie der Ukraine den Rücken und machen sich allmählich auf in Richtung Heimat. Die letzte Übernachtung ist im Raum Krakau vorgesehen. Auf jeden Fall empfehlen wir eine Tour durch das gut erhaltene Zentrum von Krakau (fakultativ). Bekannt ist auch das jüdische Viertel. Im Herzen der Altstadt befinden sich die prunkvollen Tuchhallen aus der Renaissance und die Marienkirche.

12. Tag: Heimreise - F
Ein wundervoller Urlaub geht zu Ende. Nach dem Frühstück treten Sie entspannt Ihre Heimreise an. Die besonderen Reize und Begegnungen werden Ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben.

  • 3 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • 8 x Übernachtung mit Halbpension
  • 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der guten SRG-Mittelklasse und gehobenen SRG-Mittelklasse
  • 1 x örtliche Reiseleitung Rumänien, durchgehend ab/bis Grenze
  • 1 x Besuch "Fröhlicher Friedhof" Sapinta
  • 1 x Eintritt Klosterkomplex Barsana inkl. 1 Holzkirche
  • 1 x Eintritt UNESCO-Kloster Voronet
  • 1 x Eintritt Kloster Humor
  • 1 x örtliche Reiseleitung Moldawien, durchgehend ab Grenze bis Odessa
  • 1 x Stadtführung Balti
  • 1 x Stadtführung Soroka
  • 1 x Eintritt Ausgrabungsstätte Orheiul Vechi
  • 1 x 3-Gang-Abendessen auf einem Bauernhof mit Folklore bei Chisinau
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Chisinau
  • 1 x 5er Weinprobe und Besichtigung in Milestii Mici
  • 1 x landestypisches 3-Gang-Abendessen im Restaurant in Chisinau
  • 1 x Stadtführung in Bender und Tiraspol
  • 1 x örtliche Reiseleitung Ukraine, ab Odessa bis Grenze
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Odessa
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Kiew
  • 1 x Eintritt und Besichtigung Höhlenkloster in Kiew
  • 1 x landestypisches 3-Gang-Abendessen im Restaurant in Kiew
  • 1 x 2 Std. Stadtführung Lemberg
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Wählen Sie Ihren Termin

zubuchbare Optionen

  • Eintritt Burg Olesko (Kiew – Lemberg), Anm.: 50m Fußweg, relativ steil
    8 €
  • Eintritt und Besichtigung Sophienkathedrale in Kiew
    8 €
  • Eintritt Dendropark Sofijiwka in Uman (Odessa – Kiew)
    10 €
  • Eintritt Festung Bendery (Chisinau – Odessa)
    10 €
  • Eintritt Festung Soroka (Balti – Chisinau)
    8 €
  • Aufpreis Hotels der gehobenen SRG-Mittelklasse/SRG-Premium-Kategorie (EZZ € 330,-)
    145 €
  • 2 Std. Stadtführung Krakau
    120 €
Auf einen Blick
  • Trend
  • Landschaft/Natur
  • Inklusivleistungen
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Pilsen – Eine Stadt im Bier und Jetzt

  • Böhmische Köstlichkeiten in Pilsens ältestem Restaurant
  • Ein Ort voller Kultur und Brauereigeschichte – zum Wohl!
3 Tage
ab 79 €

Weihnachtsmarkt in Krakau

  • Königliches Krakau im Weihnachtsglanz
  • Der Duft von Glühwein liegt in der Luft
4 Tage
ab 82 €

Tall Ships Races Tallinn 2021

  • Feiern Sie mit auf Europas größtem maritimen Hafenfest!
  • Zugang zu vielen Windjammern der Regatte kostenfrei
4 Tage
ab 119 €

Krakau – die Schönheit an der Weichsel

  • Kirchen, Könige und kulturelle Köstlichkeiten
  • Renaissance und Flair in Polens Süden
4 Tage
ab 99 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Osteuropa Team
Mario Lenz

»Osteuropa? Osteuropa! Wenn die These stimmt und sich Menschen in „Ja-aberer“ und „Warum-nichter“ unterteilen, gehören wir definitiv zur zweiten Kategorie. Mit großem Hunger auf alles Neue und wachsendem „Speisenangebot“ in unserem Zielgebiet. Natürlich werden Leistungspartner und Programme sorgfältig von uns geprüft.
Osteuropa ist unglaublich kontrastreich: Zarenzauber und Folklore auf der einen – hippe Leute und boomende Städte wie Tallinn oder Krakau auf der anderen Seite.
Im Fokus 2021: Moldawien (Wein!), Warschau (Wodka!) und das tschechische Bäderdreieck (Wellness!).
Bei der Planung und Durchführung all unserer Reisen kann ich mich auf mein spitzenmäßiges Team verlassen und wünsche Ihnen und uns eine fantastische Saison.«

– Mario Lenz
Telefonnummer Osteuropa Team: +49 641 4006-450

zum Team