Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Irlands schönste Motorrad-Routen im Südwesten - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
730.329031
Zeiträume auswählen:
01.01.2020 - 31.12.2020
Arrangementpreis:
ab 1159 € pro Person

  • Unendliche Weiten in den schönsten Grüntönen
  • Entspannte Tagesetappen mit vielen Highlights

Beide Füße fest in den Fußrasten, der Fahrtwind zischt am Helm vorbei und das Ziel fest im Visier: unendliche Weiten in allen erdenklichen Grüntönen, der Hoizont küsst das Meer und sie verschmelzen in zartem Blau in der Ferne. All das und noch viel mehr ist Irland vom Motorrad aus. Fühlen Sie sich frei und unbeschwert auf der Fahrt entlang der wohl schönsten Küstenstraße – dem Wild Atlantic Way.

1. Tag: Leinen los! An Bord der P&O Ferries in Rotterdam/Zeebrügge - A
Auf selbstgewählter Route erreichen Sie Rotterdam/Zeebrügge. P&O begrüßt Sie an Bord eines Fährschiffes zur Überfahrt nach Hull, im Restaurant an Bord findet das Abendessen statt. Lassen Sie den Abend doch an der Bar bei etwas Musik ausklingen.

2. Tag: Volle Fahrt voraus von Hull nach Dublin – 380 km - F/A
Von Hull aus durchqueren Sie England und Wales und gelangen so an die Westküste nach Holyhead zur Fährüberfahrt auf die Grüne Insel. Am Hafen Dublins angekommen geht es in die Innenstadt zur Übernachtung. Nach dem Abendessen im Hotel ist noch etwas Zeit für einen Spaziergang: Sicherlich gibt es einen Pub in direktem Umkreis Ihres Hotels (in Dublin trifft man eigentlich IMMER auf einen Pub) – gegen ein frisch gezapftes Guinness zur Einstimmung auf die bevorstehende Tour spricht ja sicherlich nichts?

3. Tag: Kilkenny, die gemütliche Stadt mit Mittelalter-Charme – 150 km - F/A
Ein guter Kaffee am Morgen weckt auch den müdesten Biker aus seinem Schlaf – sind Sie bereit für die erste Etappe durch die grüne, typisch irische Landschaft?

Sie haben die Wahl, ob Sie die Strecke durch die Wicklow Mountains fahren (Achtung, diese Strecke ist 50km länger) und dort beispielsweise das imposante Herrenhaus Powerscourt mit den liebevoll angelegten Gärten besichtigen. Bei einem Stopp kann hier auch wunderbar neuer Kaffee getankt werden. Die Route führt Sie entland der idyllischen Küstenorte der Ostküste Irlands.

Alternativ fahren Sie die Route über Kildare, wo man einen Stopp im Nationalgestüt Irlands einplanen kann (auch hier gibt es exzellenten Kaffee).

Je nach gewählter Route kommen Sie am frühen oder späten Nachmittag in der mittelalterlichen Stadt Kilkenny an. Im Hotel können Sie sich umziehen, bevor Sie durch die kleinen Gassen des Stadtkerns schlendern. Kehren Sie nach dem Essen in einem Pub ein und lassen Sie sich zum Beispiel von dem außerordentlich erfolgreichen Hurling Team Kilkenny erzählen oder wie Hurling funktioniert.

***An diesem Tag kann man die Gruppe auch gut in zwei Gruppen aufteilen und beide Routen anbieten***

4. Tag: Cork, Cobh und die südliche Küstenstraße – 400 km - F/A
Die zweite Etappe Ihrer Reise bringt Sie in den Süden der Grünen Insel. Die Hafenstadt Cork galt als Venedig Irlands, noch ein paar der ehemaligen Kanäle kann man heute im Stadtbild sehen. Imposant sind die vielen alten Kaufmannspaläste aus dieser Zeit. Die kleine Stadt Cobh, früher Queenstown, auf Great Island war der ehemalige Überseehafen von Cork. Von hier brachen viele irische Familien auf nach Amerika. Bekannt ist Cobh als letzter Stopp der Titanic, bevor es auf große Fahrt ging. Im Museum mit Ausblick auf die Bucht von Cork erfährt man viel über die Passagiere, die damals an Bord des Luxusdampfers gegangen sind und ob sie überlebten.
Warum keine Mittagspause mit Blick aufs Meer verbringen? Bei einem Snack zum Mittag können Sie die Seele schweifen lassen, genießen Sie den Blick auf die Bucht vor Cobh.
Frisch gestärkt fahren Sie weiter Richtung Clonakilty und Skibbereen entlang der Küstenstraße im Süden der Insel. Subtropische Vegetation gehört hier zum Standard, denn auf Grund des milden Klimas fühlen sich auch die Pflanzen aus wärmeren Gefilden äußerst wohl in Irland. Also sollten Sie unterwegs mehrere Palmen sichten, wundern Sie sich nicht.
Ihr Ziel für den heutigen Tag ist die Grafschaft Kerry im Südwesten.

5. Tag: Grüner wird's nicht (zumindest nicht in Irland)! – 200 km - F/A
Heute wird es grün, so grün kennen Sie Irland aus der Butter-Werbung im Fernsehen und aus zahlreichen anderen bewegten Bildern. Doch in Echt ist die Landschaft noch viel schöner: weidende Schafe auf schier unendlichen Wiesen in den unterschiedlichsten Grüntönen. Der Ring of Kerry bietet viele eindrucksvolle Panoramen – perfekt für den ein oder anderen Fotostopp. Die wildromantische Natur wechselt sich mit den etwas raueren Klippen und Küsten ab, der wohl perfekte Mix. Diese Rundfahrt wird traditionell gegen den Uhrzeigersinn gefahren, denn so fließt der Verkehr in die selbe Richtung und man muss keinen Reisebussen auf den schmalen Straßen ausweichen. Schon Queen Victoria wusste, was Sie an Kerry findet – sie besuchte den Killarney Nationalpark und das Muckross House mit den wunderschön angelegten Gärten in ihrer Amtszeit.

6. Tag: Lernen Sie des Ring of Kerrys kleinen Bruder kennen: Dingle – 140 km - F/A
Welche Halbinsel in diesen Breitengraden darf schon einen Delfin, Fungie, seinen berühmtesten Einwohner nennen? Von einem renommierten Magazin als "schönster Ort der Welt" bezeichnet und in der Vergangenheit gegen Wikinger behauptet – von welchem Fleckchen Erde ist hier nur die Rede? Die Halbinsel Dingle am Wild Atlantic Way ist der kleine Bruder des Ring of Kerrys, steht ihm aber in nichts nach. Jede Kurve, die Sie hier fahren wird Sie näher zu der Aussage des Magazins bringen, denn der unendliche Horizont, der das Meer Küsst und die romantischen, reetgedeckten Pubs der Insel sind einfach nur traumhaft. Amüsant ist, dass wenn einem. zufällig mal Nägel, Schrauben oder gar ein Hufeisen fehlen, man auch in einem der Pubs fündig werden kann, denn einige Pubs dienen hier ebenfalls als Geschäfte. So kann man entspannt, während man an seinem Guinness trinkt das Nötigste einkaufen.

8. Tag: Steile Klippen und das Kalksteinparadies des Burren – 150 km - F/A
Atemberaubende Aussichten für diesen Tag: das erste Zwischenziel des heutigen Tages sind die Klippen von Moher am Wild Atlantic Way. Sie schlängeln sich mit ihrem gefurchten Gestein kilometerweit entlang der Westküste, mit 214m bieten sie einen großartigen Ausblick, der einen demütig vor der Weitsicht am oberen Ende der Felswand stehen lässt. Unter einem peitschen bei starkem Seegang die Wellen der Küste entgegen. Vielleicht entdecken Sie auch einen der typischen Papageientaucher, die neben zahlreichen anderen Vogelarten hier Zuhause sind?
Zerklüftete, steinige Landschaften – objektiv betrachtet könnte man sich bei der Durchfahrt des Burrengebietes auch auf dem Mond befinden. Man würde auf den ersten Blick vermuten, dass hier nichts wächst, doch im Frühlig verwandeln die Wildblumen, wie Mannsknabenkraut oder Augentrost, das Kalksteinparadies in ein grau-buntes Blütenmeer mit schillernder Farbpracht. Die Küste verlassen Sie jedoch auf dem Weg nach Galway nicht: Entlang der Küstenstraße rund um die Galway Bay geht es in die Kulturhauptstadt 2020: Galway. Geschäftiges Treiben und jede Menge Pubs, Restaurants und Geschäfte rund um den zentralen Platz, den Eyre Square. Die Hafenstadt ist auch für das Nachtleben bekannt, die moderne und lebendige Atmosphäre wird Sie sicherlich in ihren Bann ziehen. Sie übernachten im Raum Galway / Loughrea (Übernachtung in Galway gegen Aufpreis je nach Verfügbarkeit möglich).

9. Tag: Die bunte irische Hauptstadt: Dublin – 210 km - F
Der frühe Vogel fängt heute den Wurm, denn Sie brechen heute zeitig auf nach Dublin, um am Nachmittag je nach Belieben etwas zu unternehmen. Die Fahrt führt Sie vorbei an Athlone und den nahegelegenen Klosterruinen Clonmacnoise. Die Unternehmungen in Dublin eignen sich alle nach dem Einchecken und Umziehen im Hotel. Dublin hat so viel zu bieten: Es gibt die Möglichkeit zur Besichtigung der Guinness Brauerei oder einer der ansässigen Whiskey Destillerien. Auch lohnt sich der Besuch des Trinity College mit dem berühmten Book of Kells. Selbstverständlich ist auch eine Kneipentour durch das berühmt berüchtigte Ausgeht-Viertel Temple Bar sehr zu empfehlen. Vieles kann man von den zentralen Hotels fußläufig erreichen, ansonsten empfiehlt sich die Fahrt mit dem Bus oder der Straßenbahn, der LUAS.

(Gerne geben wir Empfehlungen zu Restaurants und Pubs zum Abendessen in Dublin.)

10. Tag: Jetzt wird es mystisch: Nordwales - F/A
Am Morgen gehen Sie in Dublin an Bord der Fähre nach Nordwales, das touristisch recht unbekannte Gebiet Wales'. Von Holyhead ist es dann nicht mehr weit in den Snowdonia Nationalpark. Caernarfon ist vor allem für sein Schloss aus dem 13. Jh. bekannt, denn hier fand die große Kröningszeremonie 1969 Prince Charles' zum "Prince of Wales" statt. Übernachtung in Nordwales/Chester.

11. Tag: Nordwales - Hull - F/A
Auf dem Weg nach Hull sollten Sie einen Besuch des mittelalterlichen Chester einplanen, bevor Sie an Bord eines Fährschiffes der P&O Ferries gehen. Verbringen Sie den letzten Abend Ihrer Reise an Bord des komfortablen Fährschiffes und genießen Sie die vielfältigen Möglichkeiten nach dem Abendessen.

12. Tag: Heimreise von Rotterdam/Zeebrügge - F
Morgens erreichen Sie den Hafen von Rotterdam/Zeebrügge und gehen nach dem Frühstück von Bord. Mit unvergesslichen Erinnerungen beginnen Sie Ihre Heimreise nach eigenem Programm.

  • Fährüberfahrten:
  • Rotterdam/Zeebrügge – Hull für Passagiere und Motorräder
  • Hull – Rotterdam/Zeebrügge für Passagiere und Motorräder
  • 2 x Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • Holyhead – Dublin für Passagiere und Motorräder
  • Dublin – Holyhead für Passagiere und Motorräder
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im Zentrum Dublins
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im Raum Kilkenny/Carlow
  • 3 x Übernachtung mit Halbpension im Raum Kerry
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im Raum Ennis
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im Raum Galway/Loughrea
  • 1 x Übernachtung inkl. Frühstück im Zentrum Dublins
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im Raum Wrexham, Betws-Y-Coed, Chester
  • irisches/englisches Frühstück/Frühstücksbuffet
  • 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Hotels der guten SRG-Mittelklasse
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen

  • Eintritt und Besichtigung Foynes Flying Boat & Maritime Museum inkl. dem originalen Irish Coffee
    16 €
  • Eintritt Nationalgestüt und Japanische Gärten Kildare
    11 €
  • Eintritt und Besichtigung The Dublin Liberties Destillerie inkl. Probe
    14 €
  • Aufpreis Einzelkabine innen Hin+Rück – auf Anfrage
    0 €
  • Landarrangement für den Fahrer des Transporters im halben Doppelzimmer – auf Anfrage
    0 €
  • Landarrangement für den Fahrer des Transporters im Einzelzimmer – auf Anfrage
    0 €
  • ***
    0 €
  • Fährpassagen für den Transporter (max. 4m hoch und 10m lang) – auf Anfrage
    0 €
  • Reduktion Beifahrer im DZ
    -100 €
  • Eintritt Bunratty Castle und Folk Park
    15 €
  • Eintritt Cliffs of Moher inkl. Besucherzentrum und Parkplatzgebühren (8-11 Uhr und 16 Uhr-Ende)
    6 €
  • Eintritt und ca. 2 Std. Besichtigung Guinness Storehouse Dublin inkl. 1 Pint Guinness bis 12 Uhr/nach 16:30 Uhr
    21 €
  • Eintritt Trinity College mit Book of Kells
    13 €
Auf einen Blick
  • Trend
  • Optionsleistungen
  • Landschaft/Natur
  • Kenner/Besonderes

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Dorset – Naturparadies im Süden

  • Standorthotel in Kent, dem Garten Englands
  • Highlights der Jurassic Coast entdecken
5 Tage
ab 259 €

Unterwegs mit Shakespeare

  • Stadtführung mit dem Lyriker höchstpersönlich
  • viele spannende Eintritte inklusive
7 Tage
ab 663 €

Geheimnisvolles Nordirland

  • Steile Klippen, stimmungsvolle Pubs und ganz viel Spaß
  • Atemberaubende Antrimküste
7 Tage
ab 449 €

Eine luxuriöse Zeitreise mit dem BRITISH PULLMAN

  • Noch ein exklusiver Termin für 2020 da: Einsteigen bitte!
  • 1920er Jahre-Flair im Schwesternzug des Orient-Express
4 Tage
ab 829 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Großbritannien und Irland Team
Judith Eichhorn

»Wir sind anders. Wir sind British – and Irish, of course – und wir l(i)eben unser Zielgebiet. Royal und traditionell, crazy und modern, schwarze Taxis, rote Telefonzellen, Tea Time, Fish 'n' Chips, Whisk(e)y, Karos, Dudelsack, rote Haare, grüne Schafweiden und spektakuläre Küsten. Mehr Klischee geht nicht! Schauen Sie es sich selbst an.

Aber Vorsicht! UK/Irland ist ansteckend. Einmal dagewesen und der "Insel-Virus" hat auch Sie im Griff – und natürlich Ihre Gäste. Fragen Sie Ihren Arzt oder ganz einfach uns.«

– Judith Eichhorn
Telefonnummer Großbritannien/Irland Team: +49 641 4006-400

zum Team