Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2018 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Beschützt von Zeus – Entdeckungen am Fuße des Olymp - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
546.980811
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 699 € pro Person

  • Die Olympische Riviera als idealer Ausgangspunkt
  • Thessaloniki, Vergina, Volos und die Meteora-Klöster

Türkis glitzerndes Wasser und herrliche Sandstrände vor einer waldreichen Bergkulisse, sowie idyllische Dörfer und Städtchen machen die Region rund um die Olympische Riviera im Norden Griechenlands zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis. Das alles unter dem Bergmassiv des Olymp, der Sitz der olympischen Götter. Zeus persönlich, als der oberste olympische Gott der griechischen Mythologie, hält seine Hand schützend über Sie. Freuen Sie sich auf religiöse Traditionen, Offenheit und Gastfreundschaft und den für die Region typischen Geruch der Pinienbäume. Lassen Sie sich verzaubern von einer Kombination aus belebender mediterraner Kultur, unberührter Landschaft und einer sagenumwobenen Vergangenheit, die es zu entdecken gilt.

1. Tag: Anreise Ancona
Auf der Route Ihrer Wahl erreichen Sie Ancona gegen Mittag. Einschiffung und Abfahrt am Nachmittag. Geniessen Sie die Fahrt durch die Adria und dem Mittelmeer.

2. Tag: Ankunft Igoumenitsa – Ioannina – Olympische Riviera – 340 km - F/A
Nach Ihrer Ankunft in der Hafenstadt Igoumentisa am Morgen geht die Fahrt nach Ioannina. Dort können Sie die Altstadt mit ihrer Festung besichtigen. Per Boot setzen Sie zur Klosterinsel im Pamvotis-See über (fakultativ). Auf der Insel gibt es fünf Klöster mit interessanten Fresken, in einem von Ihnen befindet sich das Haus, in dem Ali Pascha erschossen wurde, wo ein ihm gewidmetes Museum eingerichtet ist. Anschliessend besuchen Sie den malerischen Ort Metsovo, der für seine Forellen und seinen Käse bekannt ist. Sehenswert sind die steingedeckten Häuser mit ihren Balkonen an steilen Gässchen und die Herrenhäuser aus der Türkenzeit. Über Kozani und Veria geht Ihre Fahrt weiter an dem Olymp-Gebirge vorbei zur Olympischen Riviera und Ihrem Zielhotel.

3. Tag: Tag zur freien Verfügung - F/A
Akklimatisieren Sie sich heute am Strand und genießen Sie die vielen Annehmlichkeiten Ihres Hotels. Am Fusse des Olymp lässt es sich gut leben.

4. Tag: Ausflug Thessaloniki und Vergina – 280 km - F/A
In Thessaloniki können Sie zwischen Antike und Moderne wandeln. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Kamara (der Triumphbogen des Galerius), die Rotunde mit Mosaiken, Ag. Dimitrios Basilika und die Ag. Sofia, auch der Weisse Turm, das Wahrzeichen der Stadt sowie das Archäologische Museum. Ausserdem gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten sowie gute Fischtavernen, in denen Sie die griechische Küche probieren können. Königsgräber von Vergina: Auf den Spuren der makedonischen Könige. Fahrt nach Vergina, dem antiken Äigäs, der ersten Hauptstadt des antiken Königreiches, der Makedoner. Dort besichtigen wir das erst 1977 entdeckte Gräberkomplex, die sogenannte Tumba= Grabhügel (Museum) u.a. mit dem unversehrt gefundenen Königsgrab von Philipp II., Vater von Alexander des Großen, der im Theater am Tag der Hochzeit seiner Tochter um 336 v. Chr. ermordet wurde. Sie werden von den makedonischen Grabweihgaben, Goldschmuck, Waffen, Philipps Ausrüstung, Elfenbeinschnitzereien, silberne Symposium- Gefäße und der goldenen Larnax erstaunt sein. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Möglichkeit zu einer ganztägigen Schiffsfahrt nach Skiathos – 300 km - F/A
Wie wäre es heute mit einem Ausflug auf die schönste Sporadeninsel Skiathos mit ihren herrlichen Sandstränden. Möglichkeit zur Überfahrt ab Hafen Amaliapolis. Geniessen Sie den Aufenthalt in Skiathos-Stadt und an dem bekannten Koukounaries-Sandstrand. Am Abend Rückkehr zum Hotel.

6. Tag: Ausflug Volos – 240 km - F/A
Der ganztägige Ausflug führt Sie heute in die ansehnliche Hafenstadt Volos mit dem drittgrößten Hafen Griechenlands. Die Stadt am Fuße des Pilion-Gebirges wurde im 19. Jahrhundert unterhalb des antiken Iolkos gegründet, von dem der Sage nach die Argonauten zu ihrer Fahrt nach Kolchis aufbrachen. Der an einem geschützten Meerbusen gelegene Hafen wurde bald zu einem wichtigen Handelszentrum im östlichen Mittelmeerraum. Heute existiert zusätzlich ein Fährverkehr zu den Sporaden.
Im Altertum waren es 3 Städte, die dicht zusammen lagen: Iolkos, Demetrias und Pagasae. An der Straße zum Strand Alikies kommt man an Ausgrabungen von Ruinen vorbei. Die Herkunft des modernen Namens Volos ist unklar. Eine Deutung nennt Golo/Golos (slawisch). Der kleine Hügel am Ostrand der Stadt heißt heute noch Goritsa (kleiner Berg).
1955 wurde der alte Stadtkern bei einem Erdbeben zu großen Teilen zerstört. Der komplette Neubau der Ortschaft führte zu einem moderneren Stadtbild, das kaum historische Gebäude aufweist. Am Hafen erinnert ein Denkmal an die Ausfahrt der Argonauten.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung - F/A
Verbringen Sie einen Tag am Strand oder unternehmen Sie eine Wanderung. Die Bergkette des Olymp fällt Ihnen immer wieder ins Auge.

8. Tag: Tag zur freien Verfügung - F/A
Genießen Sie heute die zahlreichen Annehmlichkeiten Ihres Hotels und entspannen Sie sich mit einem tollen Meerblick.

9. Tag: Meteora Klöster und Fähre Igoumenitsa – Ancona – 330 km - F/A
Heute geht es nach einem entspannten Frühstück auf die Rückreise. Auf dem Weg zur Fähre fahren Sie auf eine auffallende Landschaft zu. Die weltweit einzigartige Landschaft sind die steilen Felsen mit den Meteora-Klöstern in Thessalien (in unmittelbarer Nähe der Ortschaft Kalambaka). Aus einem Tal ragen diverse Felstürme empor, auf denen sich 6 noch bewohnte Klöster befinden. Die Klöster werden Meteora genannt, was übersetzt die Schwebenden heißt. Und wenn man vor den Felsen mit den Klöstern steht, hat man tatsächlich den Eindruck, dass sie zwischen Himmel und Erde liegen. Die Felsen entstanden vor Millionen von Jahren, als riesige Wassermassen in den Ebene herabstürzten. Die weichen Gesteinsmassen wurden dabei weggespült und übrig blieben diese bizarren Gebilde, die teilweise eine Höhe von fast 400 Metern erreichen. Wenn man zu den Meteora-Klöstern fährt, hat man das Gefühl, in eine fremdartige Welt zu kommen. Die sechs noch zu besichtigenden Klöster stammen aus dem 14. bis 16. Jahrhundert (insgesamt waren es einmal 24 Klöster, die in diesem Gebiet standen). Noch Anfang des 20. Jahrhunderts waren die Klöster nur über Strickleitern oder in einem Netz oder Korb mit einer Seilwinde zu erreichen. Erst ab 1920 begann man damit, Treppen, Brücken und Tunnel anzulegen. Mittlerweile kann man alle sechs Klöster über Treppen und Brücken erreichen. Das größte und wohl auch schönste Kloster ist das Kloster Metamorphosis oder auch Megalo Meteora genannt, welches 1372 fertiggestellt wurde. Etwa 60.000 qm misst die Fläche auf dem Felsen, auf dem das Kloster erbaut wurde. Nur einige hundert Meter davor liegt das Kloster Varlaam. Das älteste noch erhaltene Kloster ist Agios Stefanos (1332), welches seit 1961 von Nonnen bewohnt wird. Es ist am einfachsten ( über eine 8 Meter lange Brücke) zu erreichen. Insgesamt können noch sechs Klöster besichtigt werden. Neben den schon erwähnten Klöstern sind es noch Agios Nikolaos, Kloster Rousanou und Agia Triada. Besonders vom Kloster Agia Triada, das auf einem ca. 6.000 qm großen Felsplateau steht, genießt man einen herrlichen Blick über die thessalische Ebene und auf das ca. 400 Meter unter einem liegende Städtchen Kalambaka. Bei den Besichtigungen sollte man unbedingt auf korrekte und angemessene Kleidung achten (die Schultern sollten bedeckt sein, Frauen müssen Röcke tragen, die die Knie bedecken und die Männer sollten lange Hosen tragen; Röcke für Frauen können vor Ort geliehen werden).
Alle Klöster befinden sich im Umkreis weniger Kilometer. Nach der ausführlichen Besichtigung geht es weiter nach Igoumenitsa, wo die Fähre auf Sie wartet. Einschiffung und Abfahrt sehr spät am Abend.

10. Tag: Ankunft Ancona - F
Nach einer geruhsamen Nacht auf dem Meer und einer tollen Fahrt durch die Gewässer der Adria erreichen Sie am Nachmittag Ancona. Ausschiffung und Beginn der Heimreise.

  • Fährüberfahrten:
  • für Bus und Passagiere
  • Ancona – Igoumenitsa
  • Igoumenitsa – Ancona
  • 2 x Frühstücksbuffet an Bord
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • 7 x Übernachtung mit Halbpension
  • Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet
  • Standorthotels der SRG-Premium-Kategorie
  • 1 x Ganztagesführung Thessaloniki und Vergina
  • 1 x Ganztagesführung Volos
  • 1 x Halbtagesführung Meteora-Klöster
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

zubuchbare Optionen

  • Schiffsausflug zum Berg Athos (ca.4 Std.)
    22 €
  • Besuch einer Bienenzucht in Nikiti/Chalkidiki inkl. Verkostung
    2 €
  • Kochkurs und Mittagessen inkl. Wein in Kalambaka
    25 €
  • Ganztägiger Bootsausflug Skiathos ab/bis Amaliapolis (Raum Volos)
    35 €
  • Jeep-Safari auf Chalkidiki
    65 €
Auf einen Blick
  • Trend
  • Inklusivleistungen
  • Freizeit
  • Erholung

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Vietnam für Entdecker

  • Entdecken Sie das viertgrößte Land Asiens
  • Malerische Landschaften, Dschungel und tolle Küsten
11 Tage
ab 1549 €

Radfahren in Vietnam - Landleben zum Anfassen 2019

  • Visafrei für deutsche Staatsbürger
  • Mit dem Rad durch das Mekong Delta
12 Tage
ab 1759 €

Peloponnes – Antiker Schatz im Mittelmeer

  • 1 Freiplatz im EZ ab 15 zahl. Personen
  • inkl. durchgehender Reiseleitung
8 Tage
ab 539 €

Griechenland - Muse der Götter

  • Meteora-Klöster, Orakelstätte Delphi und Athen
  • Facettenreiches Griechenland klassisch erleben
8 Tage
ab 369 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für MENA und Fern Team
Thorsten Hardtmann

»Ob Mittelmeer, Persischer Golf, Atlantik oder Pazifik. Mehr Meer und noch viel mehr kennen wir in allen Facetten. Wir bringen Sie mit Ihren Kunden auf dem Landweg, per Fähre oder mit dem Flugzeug zu den schönsten Zielen rund um alle Seen, Meere und Ozeane dieser Erde. Wir sind viel für Sie unterwegs und haben die besten Kontakte in aller Welt. Gehen Sie mit uns auf die Reise! Wir zeigen Ihnen die Welt, wie Sie Ihnen gefällt.«

– Thorsten Hardtmann
Telefonnummer MENA/Fern Team: +49 (0)641 4006 350

zum Team
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk