Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2019 World Travel Awards Winner Europe's Leading Wholesale Tour Operator 2020 World Travel Awards Winner
Sprache wählen
Ihr Kontakt zu uns +49 641 4006-0

Gruppenreisen in Europa und Weltweit

Es ist Zeit für's Nordkap - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisenummer:
036.333940
Zeiträume auswählen:
Arrangementpreis:
ab 539 € pro Person

  • Mit Übernachtung auf den Lofoten
  • Nachtlose Nächte

1. Tag: Puttgarden - Kopenhagen - Skane
Von Puttgarden auf der Insel Fehmarn bringt Sie ein Fährschiff der Scandlines in nur 45 Min. nach Dänemark. Über mehrere dänische Inseln fahren Sie anschließend nach Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt vereint Tradition mit Moderne: Sie finden hier altehrwürdige Schlösser und Kirchen, aber auch spektakuläre moderne Bauten, wie zum Beispiel die Königliche Oper (fakultativ Stadtführung). In Helsingör, im Nordosten Seelands gelegen, lohnt ein Stopp beim stattlichen Schloss Kronborg, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie setzen nun mit der Fähre ins schwedische Helsingborg über. Weiterfahrt nach Lund zur Übernachtung.

2. Tag: Skane - Raum Stockholm – 620 km - F
Sie fahren weiter Richtung Norden durch die Landschaft Skane und Smaland nach Jönköping am südlichen Vätternsee. Hier kommen Sie auch an der Rosenstadt Gränna vorbei, von der man einen einzigartigen Blick auf die Insel Visingsö hat. Durch das Östergötland fahren Sie entlang des Götakanals an Linköping und Norrköping vorbei, bis Sie schließlich Stockholm erreichen. Die schwedische Hauptstadt hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. das Königliche Schloss oder die Altstadt „Gamla Stan“. Ihren Kosenamen als „Beauty on Sea“ verdankt die sich über 14 Inseln erstreckende Metropole ihrer Schärenlandschaft. Kurze Stadtführung Stockholm (fakultativ).

3. Tag: Stockholm - Umea – 630 km - F
Sehenswerte Städte finden sich entlang Ihrer heutigen Route: Die Universitätsstadt Uppsala hat viel zu bieten - von spannenden Museen bis zum Dom, der größten Kathedrale Skandinaviens. In Gävle findet man hübsche Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jh. sowie ein Eisenbahnmuseum mit einer der weltweit größten Sammlungen von Lokomotiven und Waggons. Hudiksvall verfügt über einen der besterhaltenen Stadtkerne aus Holzhäusern in Schweden und Sundsvall über einen schönen Marktplatz mit stattlichen Gebäuden. In Härnösand kann man eines der größten Freilichtmuseen Schwedens besuchen. So viel zu sehen und leider so wenig Zeit... Über die Högakustenbron, eine der längsten Hängebrücken der Welt, kommen Sie an die "Hohe Küste" (Höga Kusten), die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Weltweit einmalig ist hier die enorme Landhebung, die nach Abschmelzen der Eismassen nach der letzten Eiszeit stattfand. Die nächste größere Stadt ist Umea. Sie ist bekannt für ihre breiten Birkenalleen und ein vielfältiges kulturelles Angebot. Sehenswert sind u.a. das Freilichtmuseum und das Västerbotten Museum, das Ausstellungen zur Geschichte und Kultur der Region zeigt.

4. Tag: Umea - Levi – 540 km - F
Entlang des Bottnischen Meerbusens geht es weiter nach Lulea, der Hauptstadt von Norrbotten. In der Nähe liegt das Kirchdorf von Gammelstad mit seinen rund 400 Holzhäuschen, in denen die Leute übernachteten, wenn Sie von entfernt liegenden Orten zum Gottesdienst kamen. Das Kirchdorf zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Eine landschaftlich reizvolle Strecke führt Sie nun zur schwedisch/finnischen Grenze bei Överkalix. Bei Juoksenki überqueren Sie den Polarkreis, an dem es noch etwas weniger touristisch zugeht als am Polarkreis bei Rovaniemi. Nicht weit entfernt liegt Pello, am Tornionjoki, dem Grenzfluss zu Schweden. Hier, in der Weite Finnisch-Lapplands leben nur wenige Menschen. Die beinahe unberührte Natur wird geprägt von Fjälls, Nadel- und Birkenwäldern und großen Flüssen. Vorbei am Flughafen von Kittilä erreichen Sie Sirkka am Fuß des Wintersportgebietes Levi. Der Berg Levi ist zwar nur 531 m hoch, zählt aber zu den größten und beliebtesten Wintersportorten des Landes.

5. Tag: Sirkka/Levi - Honningsvag – 625 km - F
Weiterreise durch die einsamen Wälder Finnisch-Lapplands. Nördlich von Enontekiö überqueren Sie die finnisch-norwegische Grenze. Das samisch geprägte Dorf Kautokeino ist für seine Silberschmieden bekannt. Über die riesige Hochebene Finnmarksvidda geht es weiter nach Karasjok. Hier lohnt der Besuch des Themenparks "Sapmi" (Aufpreis), in dem Sie Interessantes über die Kultur der Samen erfahren können. Über Lakselv und entlang des Porsangerfjordes, dem längsten Fjord Nordnorwegens, geht es weiter durch die Finnmark. Der Nordkaptunnel führt Sie schließlich auf die Insel Mageröya. Hier liegt die kleine Stadt Honningsvag und natürlich das berühmte Nordkap.

Fakultativ: Am Abend steht dann einer der Höhepunkte Ihrer Reise auf dem Programm: Der Besuch des etwa 300 m steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsens und hoffentlich auch der einmalige Anblick der Mitternachtssonne. Die Nordkaphalle, die zum Teil unterirdisch in den Fels gebaut wurde, bietet unter anderem eine Aussichtsplattform, eine Ausstellung über die Geschichte des Nordkaps, ein Restaurant und eine Bar. Im Postamt können Sie Briefmarken sowie ein Nordkap-Zertifikat erwerben und einen speziellen Poststempel erhalten. Ein spektakulärer Film auf Panorama-Leinwand nimmt Sie mit auf eine Reise durch die vier Jahreszeiten.

6. Tag: Honningsvag - Storslett – 335 km - F
Durch den Nordkaptunnel geht es wieder zurück aufs Festland und entlang des Porsangerfjordes - dem längsten Fjord Nordnorwegen, nach Süden. Wie wäre es mit einem Abstecher nach Hammerfest? Besuchen Sie hier den Königlichen Eisbären-Club, der eine Sammlung zur Stadtgeschichte sowie zur arktischen Jagd und Fischerei präsentiert. Weiter südlich, in Alta, kann man die berühmten prähistorischen Felsritzungen bewundern (Weltkulturerbe!) sowie die neue "Kathedrale der Nordlichter" mit ihrem spektakulären Turm. Es folgt eine zerklüftete Fjordlandschaft, geprägt durch Inseln und Fjorde, schroffe Berge und reißende Flüsse. Unterwegs bieten sich großartige Ausblicke, z.B. vom Kvaenangenfjell auf die Küste. Bald erreichen Sie den Ort Storslett am südlichen Ende des Reisafjordes.

7. Tag: Storslett - Lofoten – 620 km - F
Durch die zerklüftete Küstenlandschaft geht es weiter nach Süden. Am Lyngenfjord haben Sie wunderbare Ausblicke auf die bis zu 1800 m hohen Lyngenalpen. Sie sehen bald den großen Ofotfjorden und die Insel Hinnoya - nach Spitzbergen die größte Insel Norwegens. Die Landschaft der Lofoten ist sehr abwechslungsreich: Steil aufragende Berge, die offene See, weiße Strände und pittoreske Fischerdörfer machen die Lofoten zu einem der schönsten Reiseziele Europas. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Lofoten ist Svolvaer. Der Ort ist bekannt für das Nordnorwegische Künstlerzentrum und die Eisgalerie "Magic Ice", in der man umgeben von kunstvollen Eis-Skulpturen einen Drink genießen kann.

8. Tag: Lofoten - Hemavan – 550 km - F
Die Fähre von Lödingen bringt Sie wieder aufs Festland. Über Fauske - bekannt für seine Marmor-Steinbrüche erreichen Sie den Ort Rognan. Hier befinden sich das Saltdal-Freilichtmuseum und das Blutweg-Museum, das an das Schicksal zehntausender osteuropäischer Kriegsgefangene erinnert, die hier von 1942 - 1945 unter unmenschlichen Bedingungen im Bahn- und Straßenbau eingesetzt wurden. Auf dem einsamen Saltfjell überqueren Sie dann den Polarkreis und können einen Stopp im Polarkreiscenter einlegen (Café, Souvenir-Shop, Ausstellungen usw.). Über den Bergwerksort Storforshei erreichen Sie Mo I Rana, eine Hafen – und Industriestadt Mo I Rana am Ranafjord. Im Mo I Rana Museum (mit Freilichtabteilung außerhalb der Stadt) kann man sich über die Geschichte und die Natur der Region informieren. Bummeln Sie auf der Fjordpromenade vorbei an den alten Holzhäusern von Moholmen und an der im Wasser stehenden Skulptur „Der Mann im Meer“. Über die Landesgrenze geht es am Abend ins schwedische Hemavan.

9. Tag: Hemavan - Raum Siljansee – 750 km - F
Durch das südliche Schwedisch Lappland geht es weiter nach Dorotea - benannt nach der schwedischen Königin Friederike Dorothea Wilhelmine von Baden. Weiter südlich, am See Storsjöen, liegt Östersund. Im See soll übrigens ein Ungeheuer leben - das Storsjödjuret. Sehenswert in Östersund ist das Volkskunde- und Freilichtmuseum Jamtli mit historischen Bauernhäusern. Sie durchfahren nun Dalarna, eine der schönsten Landschaften Schwedens. Hier werden die Dala-Holzpferdchen hergestellt - ein beliebtes Souvenir und inzwischen ein Symbol für ganz Schweden. Mora ist ein vielbesuchter Ferienort am Siljan-See, der für seine charakteristische Farbe bekannt ist - das "Siljanblau". Anders Zorn, der wohl bedeutendste Impressionist Schwedens (1860-1920), wurde in Mora geboren. Im Zornmuseum findet man eine umfangreiche Sammlung seiner Werke. Im Freilichtmuseum „Zorns Gammelgard“ geben alte Holzhäuser und Höfe einen guten Einblick in das bäuerliche Leben vergangener Jahrhunderte.

10. Tag: Raum Siljansee - Göteborg - Fähre – 490 km - F
Wälder und zahlreiche kleine Seen begleiten Sie auf Ihrem Weg an den Vänernsee. Dieser ist der größte See Schwedens - etwa 10 mal so groß wie der Bodensee! Karlstad, das Kultur- und Handelszentrum von Värmland, liegt an seinem Nordufer. Sehenswert sind hier u.a. das Värmlands-Museum, der Dom und die Östra Bron, die längste Steinbrücke Schwedens. Am Südufer des Sees erreichen Sie die Stadt Trollhättan. Bekannt ist sie für den Trollhätte-Kanal mit seinen Schleusen, der die einst mächtigen Wasserfälle und Stromschnellen des Götaälv umgeht. Hier gibt es auch ein Kanalmuseum mit Ausstellungen zur Geschichte des einst so bedeutenden Wasserweges. Bald erreichen Sie Göteborg, die Metropole der schwedischen Westküste. Sehenswert hier sind u.a. der große Platz Gustav Adolfs Torg mit dem Rathaus, das Kronhuset - Göteborgs ältestes Haus, oder die hübschen Parks wie der größte botanische Garten des Landes.

11. Tag: Kiel - Heimreise - F
Während Sie gemütlich frühstücken oder vielleicht noch ein paar Souvenirs kaufen, bringt Ihr Kapitän Sie sicher in den Hafen von Kiel. Ankunft gegen 9.00 Uhr, danach treten Sie die Heimreise an.

Wichtig:
Reisebeginn: Freitag, Samstag, Sonntag oder Montag.
Alle anderen Abfahrtstage auf Anfrage gegen Aufpreis.

  • Fährüberfahrten:
  • Puttgarden – Rödby für Bus und Passagiere
  • Helsingör – Helsingborg für Bus und Passagiere
  • Lödingen – Bognes für Bus und Passagiere
  • Göteborg – Kiel für Bus und Passagiere
  • Frühstücksbuffet an Bord
  • Unterbringung in 2-Bettkabinen
  • 9 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet
  • Hotels der guten und gehobenen SRG-Mittelklasse
  • Insolvenzversicherungsschein für Ihre Kunden für die gesamte Reise (auf Anforderung)

Wählen Sie Ihren Termin

zubuchbare Optionen

  • Aufpreis 2-Bettkabinen außen
    24 € pro Person
  • Aufpreis 2-Bettkabinen, Betten nebeneinander
    11 € pro Person
  • Aufpreis Einzelkabine
    39 € pro Person
  • Nordkapgebühr, derzeit
    32 € pro Person
  • 10 x 3-Gang-Abendessen/Buffet (inkl. Abendessen an Bord)
    240 € pro Person
  • Je 2 Std. Stadtführung Kopenhagen und Stockholm
    26 € pro Person
  • Zwischenübernachtung/Frühstück im Hotel geh. SRG-Mittelklasse im Raum Hannover
    24 € pro Person
  • Zwischenübernachtung/Frühstück im Hotel geh. SRG-Mittelklasse im Raum Lübeck
    35 € pro Person
  • Mietfahrer Hotel – Nordkaphalle-Hotel (6 Std.), vermittelte Leistung
    330 € pauschal
  • 0 € pro Person
Auf einen Blick
  • Optionsleistungen
  • Landschaft/Natur
  • Preis/Leistung
  • Einsteiger

SERVICE-REISEN: Ihr Spezialist für Gruppenreisen

Als deutscher Marktführer unter den Paketreisemittlern sind wir Ihr starker Partner für Ihre nächste Gruppenreise. Egal ob Sie nach Skandinavien, Frankreich oder Italien wollen, Ihre Kunden Osteuropa erkunden möchten oder begeisterte Spanien und Mittelmeer-Fans sind. Wir machen Ihnen das Veranstalten von Gruppenreisen so einfach wie möglich – das ist unsere Mission.

Sie haben für jede Destination in Europa einen Länderprofi zur Seite stehen, sodass Sie für jede Reise durch die Benelux-Staaten, nach Kroatien, Reisen mit Bus-Flug-Kombinationen oder in andere Destinationen einen kompetenten Partner zur Verfügung haben. Dafür sorgt auch unsere 24-7-Notfallhotline.

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

Norwegische Highlights

  • Atemberaubende Route mit Atlantikstraße und Trollstigen
  • Komfortable An- und Abreise mit der Color Line
10 Tage
ab 799 €

Den Zauber Schwedens fest im Sattel erleben

  • Auf dem berühmten Radweg Kattegattleden
  • Entlang der malerischen Westküste nach Göteborg
8 Tage
ab 789 €

Stockholm – reif für die Insel(n)

  • Moderne Stadt mit royaler Seele
  • Imposante Prachtbauten und malerische Schären
5 Tage
ab 275 €

Nordkap und Lofoten mit Arctic Express

  • Arktische Kultur und lappländische Küche
  • Mit dem Zug von Helsinki direkt an den Polarkreis
12 Tage
ab 1249 €
Ihr Abteilungsverantwortlicher für Skandinavien und Island Team
Eva Frank

»17 Damen und Dennis: fröhlich, kreativ, weltoffen und sturmerprobt, mit Begeisterung für Land und Leute zwischen Kopenhagen und Spitzbergen, immer auf der Suche nach tollen Reiseideen und mit einer Schwäche für norwegische Schokolade und dänischen Glögg.«

– Eva Frank
Telefonnummer Skandinavien/Island Team: +49 641 4006-700

zum Team